Couponnière

Mit Rabatt- und Geschenk-Coupons sollen Kunden angefixt werden. Noch aber ziert sich der deutsche Verbraucher - ein Bericht von Anja Dilk.

Coca Cola ist der Erfinder des Couponings. Wer in amerikanischen Stores um 1900 einen Coupon an der Kasse vorzeigen konnte, bekam ein Glas Cola gratis. Heute ist das Geschäft mit Gutscheinen weltweit verbreitet. Auch in Deutschland. Die Gründe liegen auf der Hand: Wenn es wirtschaftlich kriselt, tun Unternehmen alles, um ihre Produkte besser und billiger vermarkten zu können. Und seit dem Fall des Rabattgesetzes 2001 setzen sie verstärkt auf Gutscheine als Werbemittel. Doch der deutsche Verbraucher ziert sich noch: Von den knapp zwei Milliarden Coupons werden hierzulande gerade mal zwei Prozent eingelöst. Viel Lärm um Nichts? Nicht ganz.

Weiterlesen

Liebe Leser,

Dieser Magazin-Beitrag ist unseren Abonnenten vorbehalten, die mit ihrem Abo zur Finanzierung unserer Arbeit beitragen.

Nicht-Abonnenten stehen das Partnerforum und der kostenlose Newsletter offen. Unser Testabo bietet die Möglichkeit, die aktuellen Beiträge auf der Start- und den Ressortseiten kostenlos probezulesen.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Das Team von changeX

Eine Übersicht über unsere Abo-Angebote finden Sie hier: zur Abo-Übersicht

Sie möchten changeX kostenlos kennnenlernen? Testzugang anlegen

Sie möchten unseren kostenlosen Newsletter abonnieren? Für Newsletter registrieren

Wie Sie changeX nutzen können, erfahren Sie hier. Über uns

Zum Buch

: Couponing in der Praxis. . Ganz einfach mehr Umsatz.. BusinessVillage, Göttingen 1900, 50 Seiten, ISBN 3-934424-60-0

Buch bestellen bei
Amazon
jpc
Managementbuch
Osiander

Autorin

Anja Dilk
Dilk

Anja Dilk ist Berliner Korrespondentin, Autorin und Redakteurin bei changeX.

weitere Artikel der Autorin

nach oben