Würde, Verantwortung, Vertrauen

Ethische Handlungsregeln für Organisationen.

Von Rupert Lay und Ulf D. Posé

In den Unternehmen wird zur Zeit viel über Ethik geredet - doch es fehlt an Orientierung. Wie kann man "richtiges" und "gutes" Handeln definieren? Der Ethikverband der Deutschen Wirtschaft hat nun als Grundlagenpapier Handlungsregeln für Unternehmen und unternehmerisch agierende Personen aufgestellt - eine wichtige Hilfestellung für das Management.

Handlungsregeln des Ethikverbandes der Deutschen Wirtschaft e.V.

Persönliche Grundsätze

  1. Ich handle und entscheide möglichst so, dass meine Entwicklungsmöglichkeiten und die von anderen eher zunehmen, denn behindert werden.
  2. Ich respektiere Würde und Freiheit meiner Mitarbeiter.
  3. Ich übernehme für die überschaubaren Folgen meines Handelns die alleinige Verantwortung.
  4. Ich handle und entscheide so, dass das Vertrauen in meine Handlungen und Entscheidungen möglichst gefestigt wird.
  5. Ich handle und entscheide so, dass alle Beteiligten niemals nur Mittel sondern jederzeit auch Ziel meines Handelns sind.
  6. Ich zwinge niemanden, gegen sein verantwortet übernommenes ethisches und/oder sittliches Gewissen zu handeln.
  7. Ich handle und entscheide so, dass die Interessen aller Beteiligten berücksichtigt und in verantworteter Güterabwägung gegeneinander abgewogen werden.
  8. Ich bemühe mich darum, dass meine Entscheidungen von allen Beteiligten verstanden werden.
  9. Ich handle und entscheide so, dass das Erreichen von Unternehmenszielen und sozial-verträglichem Miteinander in Einklang stehen können.

Unternehmerische Grundsätze

  1. Wir handeln und entscheiden so, dass bei jedem unserer internen und externen Partner die Bereitschaft zu selbständigem und selbstverantwortlichem Handeln gefördert wird.
  2. Wir handeln und entscheiden so, dass die Identifikation mit dem Unternehmen unterstützt wird.
  3. Wir gehen mit unseren externen und internen Partnern so um, dass das Vertrauen in unser unternehmerisches Handeln gefestigt und gefördert wird.
  4. Wir handeln und entscheiden gewinnorientiert so, dass der langfristige Unternehmensbestand sicher gestellt ist.
  5. Wir unterstützen und erwarten von jedem Mitarbeiter eine verantwortungsbewusste Erfolgsorientierung.
  6. Wir handeln und entscheiden so, dass Mitarbeiter/Kunden/Lieferanten und Öffentlichkeit sich informieren und unsere Entscheidungen verstehen können. Dafür schaffen und pflegen wir transparente Strukturen.
  7. Wir berücksichtigen bei konkurrierenden Interessen die Folgen für alle Beteiligten.
  8. Wir pflegen und fördern einen ökologisch sinnvollen Umgang mit Ressourcen.
  9. Wir fördern, unterstützen und belohnen die Entwicklung von Zivilcourage, kreativem Ungehorsam, Konfliktfähigkeit und kritischer Gerechtigkeit unserer Mitarbeiter.

Gez.:
Prof. Dr. Rupert Lay (Ehrenpräsident), Ulf D. Posé (Präsident) KSB-Führung.

www.ethikverband.de

Zum changeX-Partnerportrait: Ethikverband der deutschen Wirtschaft e.V.

© changeX Partnerforum [16.09.2004] Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved.

changeX 16.09.2004. Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved.

Ethikverband der deutschen Wirtschaft e.V.

Weitere Artikel dieses Partners

Kontrolle ist besser

Der EVW fordert einen Ethikausschuss für jede Branche und die öffentlichen Hände. zum Essay

Der Lohn der Schöpfer

Sollten Arbeitnehmer stärker am Gewinn und Ertrag eines Unternehmens beteiligt werden? Eine Stellungnahme des Ethikverbands. zum Report

Wenn Präriemäuse fremdgehen

Das Gehirn des Menschen und die Ethik - eine andere Betrachtung des Ethischen. zum Essay

Autor

Rupert Lay

Autor

Ulf D. Posé

nach oben