Selbstoptimierung leicht gemacht
Die Erfolgsmacher II - das neue Buch von Focus Magazin Verlag/Unternehmen Erfolg.
Von Nina Hesse
Tipps sollte man nur von Menschen annehmen, die etwas zu sagen haben. Die Referenten des FOCUS Forums sind selbst ausgesprochen erfolgreich - und verraten ihre persönlichen Rezepte dafür im neuen Sammelband. Entstanden ist ein anschauliches Best of des Selbstmanagements, in dem besonders Einsteiger viele wertvolle Hinweise finden.
Wer an sich arbeiten möchte, hat einiges zu tun. Denkweise, Gedächtnis und Körpersprache optimieren, besser auftreten und wirken, seine Durchsetzungsfähigkeit schulen und dabei aber auf gar keinen Fall den EQ vernachlässigen! Sich ein besseres Zeitmanagement angewöhnen, die Aufschieberitis besiegen, lernen, wie man sicher in der Unsicherheit navigiert und so weiter und so weiter. Puh! Das alles zu schaffen dauert vermutlich seine Zeit - aber immerhin ist bekannt, wie's geht. Die Anleitung dafür und damit für den beruflichen Erfolg kann man im zweiten Band der selbst höchst erfolgreichen "Erfolgsmacher"-Serie nachlesen. Einem Buch, das aus der zweiten Vortragsreihe des Focus Forums entstanden ist und die persönlichen Erfolgsrezepte von hochkarätigen Managementexperten versammelt.

Illustre Namen und bekannte Botschaften.


Es sind wieder mal illustre Namen unter der Schar der Autoren, die über ihr Fachgebiet schreiben: Dieter Brandes referiert über einfaches Managen, Anthony Fedrigotti über das Thema "Denken Sie sich erfolgreich", Gehirnkünstler Markus Hofmann darüber, wie man sein Gedächtnis fit macht, Gertrud Höhler über emotionale Intelligenz, Kundenorientierungs-Expertin Sabine Hübner über das richtige Auftreten sowie die Do's und Don'ts der Businesskleidung, Peter Kruse über den Umgang mit Veränderungen und Unsicherheit, Jens Weidner über Durchsetzungsfähigkeit, der Pantomime Samy Molcho über Körpersprache - und natürlich darf Simply your life-Guru Werner Tiki Küstenmacher nicht fehlen, der wie gewohnt lehrt, wie man sein Leben ausmistet und in den Griff bekommt.
Wer die Bücher der Referenten kennt, entdeckt nicht viel Neues, aber für Einsteiger sind Die Erfolgsmacher ideal. Wie schon im ersten Band sind ihre Beiträge ausführlich und von hohem Nutzwert, so dass man sie als eine Art Best of der Selbstoptimierung lesen kann. Was praktischerweise erspart, sich einen ganzen Stapel Bücher zu den einzelnen Themen anzuschaffen.
Auffällig ist, dass fast alle Autoren neuste Erkenntnisse der Gehirnforschung in ihre Beiträge einfließen lassen und ausführlich die biologischen Grundlagen ihres jeweiligen Themas erklären - das liegt im Trend, seit gehirngerechtes Lernen angestaubte Lehr- und Lernmethoden verdrängen und Bücher wie die des Neurologen Manfred Spitzer Wissen über die biologischen Grundlagen von Wahrnehmungs- und Entscheidungsprozessen verbreiten. Auch die sympathische Botschaft "Wir sollten wieder lernen, auf unsere Gefühle zu hören" durchzieht den Band - nüchterne Rationalität reicht nicht, um Erfolg zu haben, dafür sind Kommunikation und Gefühl zu wichtig.

Highlights.


Einige der Highlights des Bandes: Dieter Brandes erinnert daran, dass es eigentlich nicht der Sinn von Management ist, dass hochbezahlte Topmanager einen großen Teil ihrer Zeit mit dem Vorbereiten von Präsentationen, mit Budgetplanung, Forecasts und Controlling verbringen statt im Gespräch mit Mitarbeitern. Denn der Wust von Zahlen wird schnell zum Selbstzweck. "Man verlässt sich darauf und verliert den Blick für das Wesentliche ... man hält sich für gut informiert, aber mehr Daten, mehr Wissen und mehr Informationen können vernebeln und verwirren", gibt Brandes zu bedenken. Brandes rät: "Machen Sie die Einfachheit zu einem Leitprinzip Ihrer Arbeit. Haben Sie dabei Mut zum Vertrauen und begleiten Sie dieses Vertrauen mit klugen Kontrollen."
Gertrud Höhler leitet in ihrem Text dazu an, sich von der nüchternen Logik zu verabschieden - denn rationales Denken bringt einen im Management nur bis an einen gewissen Punkt und nicht weiter: "Wer Emotionen niederkämpft, fällt falsche Entscheidungen für Märkte und Menschen - weil Märkte und Menschen mit Emotionen leben." Man höre und staune: Empathie ist ein echter Wettbewerbsvorteil! Leider könnte es noch dauern, bis diese Botschaft in den emotional verkümmerten Unternehmenskulturen ankommt. Bisher scheint für Gefühle im Berufsalltag wenig Platz zu sein. Doch das ist, wenn es nach Höhler geht, passé. Das neue Selbstmanagement strebt eine Balance von EQ und IQ an. Für diejenigen, die gleich auf dieses Ziel hinarbeiten wollen, gibt es Übungen, wie man seine innere Selbstzensur auflöst, eigene Gefühle erkennt und einordnet.
Frisch und originell sind die Thesen des Aggressions-Experten Jens Weidner, der bei seiner Arbeit mit straffälligen Jugendlichen eine Menge über das Funktionieren von Hierarchien und Gruppenstrukturen gelernt hat. Während bei seiner Erforschung von Streetgangs eher Anti-Aggressions-Training gefragt war, sieht er im Berufsleben ganz anderen Nachholbedarf: Wer erfolgreich sein will, muss das Gutmenschentum beizeiten ablegen und lernen, wie man sich durchsetzt, nein sagt und seine Gegner mit gekonnter Abwehrrhetorik auflaufen lässt. Nach seinen gepfefferten Tipps werden sich auch eher zurückhaltende Zeitgenossen nicht mehr so leicht unterbuttern lassen. Und mit ihrem durch Küstenmacher perfektionierten Arbeitsabläufen, ihrer positiven Grundhaltung und ihrer emotionalen Intelligenz werden sie die Konkurrenz sowieso weit hinter sich lassen.

Nina Hesse ist freie Mitarbeiterin von changeX.

Focus Magazin Verlag/Unternehmen Erfolg:
Die Erfolgsmacher.
Von den Besten profitieren (Band II),

Campus Verlag, Frankfurt/New York 2005,
244 Seiten, 19.90 Euro,
ISBN 3-593-37769-1
www.campus.de

© changeX Partnerforum [12.09.2005] Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved.


changeX 12.09.2005. Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved.

Campus Verlag

Weitere Artikel dieses Partners

Die Turnaround-Frau

Mit harten Bandagen. Die Autobiografie - das neue Buch von Carly Fiorina. zur Rezension

Family.com

Der Unternehmer als Chef, Manager, Privatperson - das neue Buch von Peter May. zur Rezension

Gewinn ahoi!

Der gewinnorientierte Manager - das neue Buch von Hermann Simon, Frank F. Bilstein und Frank Luby. zur Rezension

Zum Buch

: Die Erfolgsmacher. Von den Besten profitieren (Band II). Campus Verlag, Frankfurt am Main / New York 2005, 244 Seiten, ISBN 3-593-37769-1

Die Erfolgsmacher

Buch bestellen bei
Amazon
jpc
Managementbuch
Osiander

Autorin

Nina Hesse

nach oben