Kollektivschuld

Das Kollektivhaus. Utopie und Wirklichkeit eines Wohnexperiments - das neue Buch von Staffan Lamm und Thomas Steinfeld.

Warum gibt es eigentlich keine Wohngemeinschaften mehr? Ist doch eigentlich eine hübsche Idee: Wir teilen uns die blöden Mühen des Alltags, um uns gemeinsam auf das gesellschaftliche Wohl zu konzentrieren. 1935 entstand in Stockholm die erste kollektive Wohnmaschine: 50 Wohnungen wie Bienenwaben, zentrale Küche und Restaurant, Essensaufzüge in jede Wohnung, Müllschlucker und Abwurfkanäle für die Schmutzwäsche, ein professionalisierter Service für Kinderbetreuung, Wäsche und fürs Reinemachen. Längst ist die Idee auf dem Müllberg der Geschichte gelandet. Ein Glück, denn Menschen sind Individualisten und wollen ihr Leben lieber selbst managen.

Weiterlesen

Liebe Leser,

Dieser Magazin-Beitrag ist unseren Abonnenten vorbehalten, die mit ihrem Abo zur Finanzierung unserer Arbeit beitragen.

Nicht-Abonnenten stehen das Partnerforum und der kostenlose Newsletter offen. Unser Testabo bietet die Möglichkeit, die aktuellen Beiträge auf der Start- und den Ressortseiten kostenlos probezulesen.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Das Team von changeX

Eine Übersicht über unsere Abo-Angebote finden Sie hier: zur Abo-Übersicht

Sie möchten changeX kostenlos kennnenlernen? Testzugang anlegen

Sie möchten unseren kostenlosen Newsletter abonnieren? Für Newsletter registrieren

Wie Sie changeX nutzen können, erfahren Sie hier. Über uns

Ausgewählte Beiträge zum Thema

Keine Angst vorm Fliegen

Die Lebensstilgesellschaft - das neue Buch von Rudolf Richter. zur Rezension

Mensch und Büro - eine Liebesbeziehung

Living at Work-Serie Folge 7 | - Arlie Russell Hochschild über die Abkehr vom Privaten. zum Essay

In das Selbst hineinleben

Gutes Leben kann nicht von außen verordnet werden. Jeder Einzelne ist Konfigurator seiner selbst. Ein Essay von Rainer Zech. zum Essay

Erst denken, dann leben

Ein Gespräch mit Hannelore Fritz über ausgewogene Lebenskonzepte in turbulenten Zeiten. zum Interview

Zum Buch

: Das Kollektivhaus. . Utopie und Wirklichkeit eines Wohnexperiments. . Verlag S. Fischer, Frankfurt am Main 1900, 160 Seiten, ISBN 3-10-043924-4

Buch bestellen bei
Amazon
Osiander

Autor

Winfried Kretschmer
Kretschmer

Winfried Kretschmer ist Chefredakteur und Geschäftsführer von changeX.

weitere Artikel des Autors

nach oben