close

changeX Login

Bitte loggen Sie sich ein, wenn Sie Artikel lesen und changeX nutzen wollen.

Sie haben Ihr Passwort vergessen?
Jetzt neu registrieren.
Barrierefreier Login

Für eine intelligentere Ökonomie

Ein Kommentar
Von Prof. Günter Faltin

Wirtschaft anders angehen. Mit Menschen, die andere Werte und andere Ziele einbringen. Ein verrücktes Anliegen? Aber ohne Alternative. Wir müssen die Ökonomie in die eigenen Hände nehmen!

p_faltin__200.jpg

Zugegeben - es ist ein verrücktes Anliegen. 

Wirtschaft anders angehen. In anderer personeller Besetzung. Mit Menschen, die andere Werte und andere Ziele einbringen.  

Wer heute noch quantitative Wachstumsziele an die erste Stelle setzt, passt nicht mehr in unsere Zeit. Wenn Unternehmen bereit sind, für dieses quantitative Wachstum fast jeden Preis zu zahlen, so sehr, dass sie sogar das Risiko eingehen, des Betrugs überführt zu werden, dann läuft etwas falsch in unserer Ökonomie. Dann stimmt die Richtung nicht mehr.  

Das Problem liegt in den Unternehmen, in ihren Orientierungen und den dazu passenden Organisationsstrukturen. Maximierung der Gewinne, um jeden Preis. Das verlangen die Shareholder von großen international aufgestellten Unternehmen - in vierteljährlichem Takt. Einbruch der Absatzzahlen in den USA? Alarm! Das darf auf keinen Fall hingenommen werden, um keinen Preis.  

Systematische Schmiergeldzahlungen bei Siemens; Bordellbesuche als Anreizsystem im Versicherungskonzern ERGO; nicht enden wollende Manipulationen bei der Deutschen Bank; Konsumentenverdummung bei der Auszeichnung von Lebensmitteln, gerade auch bei den großen Produzenten; zuletzt raffinierter, vorsätzlicher Betrug bei einem der international höchst angesehenen deutschen Unternehmen. Und dann soll uns glauben gemacht werden, es sei das persönliche Fehlverhalten einzelner Manager? Ein Problem also, das man mit dem Auswechseln von Personen beheben kann? Für wie dumm hält man uns eigentlich?  

Es sind die Orientierungen und das Festhalten an den Geschäftsmodellen von gestern. Ein Ökonomieverständnis des "Weiter machen wie bisher", wo wir doch so erfolgreich damit waren - in der Vergangenheit. Aber ist das Wachstum des Automobilabsatzes noch ein intelligentes Ziel? Gibt es nicht bessere Mobilitätskonzepte? Ist der Verbrennungsmotor, mit dem die deutsche Automobilindustrie technologisch weltweit führend ist, wirklich zukunftsfähig? Mit seinem Kohlendioxid-Ausstoß, der Feinstaubproblematik oder den Stickoxiden?  

Wir brauchen Alternativen zur Ökonomie abgewirtschafteter Konzerne. Mit intelligenteren Konzepten. Dazu braucht es andere Werthaltungen, andere Ideen - und eine andere personelle Besetzung. Unsere Ökonomie ist zu wichtig, als dass wir sie allein Ökonomen überlassen könnten, die Gewinnmaximierung um jeden Preis betreiben.  

So verrückt es klingen mag: Wir müssen die Ökonomie in die eigenen Hände nehmen - die Zeit der Fürstenherrschaft ist vorbei. Wir müssen Verantwortung übernehmen für ein anspruchsvolles, zukunftsfähigeres Wirtschaften.  

Gründergeist und Gründerzeit - für eine intelligentere Ökonomie. 

Die alte fliegt uns um die Ohren - eher früher als später. 


Zitate


"Unsere Ökonomie ist zu wichtig, als dass wir sie allein Ökonomen überlassen könnten, die Gewinnmaximierung um jeden Preis betreiben." Prof. Günter Faltin: Für eine intelligentere Ökonomie

"Wir müssen die Ökonomie in die eigenen Hände nehmen - die Zeit der Fürstenherrschaft ist vorbei." Prof. Günter Faltin: Für eine intelligentere Ökonomie

 

changeX 29.10.2015. Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved.

murmann

Murmann Publishers

Weitere Artikel dieses Partners

Das A und O der Innovation

Rock Your Idea - das Ideenbuch von Martin Gaedt zur Rezension

Auf der Suche nach Relevanz

Das Leben. Ein bunter Hund - das neue Buch von Sabine Hübner und Carsten K. Rath zur Rezension

Digitale Teilchen

d.quarks - das neue Buch von Carsten Hentrich und Michael Pachmajer zur Rezension

Ausgewählte Links zum Thema

Zum Buch

: Wir sind das Kapital. Erkenne den Entrepreneur in dir. Aufbruch in eine intelligente Ökonomie. Murmann Publishers, Hamburg 2015, 288 Seiten, 22 Euro, ISBN 978-3-867744195

Wir sind das Kapital

Buch bestellen bei
Amazon
jpc
Managementbuch
Osiander

nach oben