Neu im Magazin

Ausgelesen
Ausgelesen
Unsere Buchumschau Sommer bis Herbst 2022

In unserer Buchauslese geht es dieses Mal um Handeln und Nichthandeln, um Unterschiede, Diversität und Gerechtigkeit, um Identität und Differenz, um eine andere Erzählung der Menschheitsgeschichte, um Strategie in Zeiten radikaler Unsicherheit, um digitale Transformation als Aushandlungsprozess, um Improvisation als realisierte Freiheit, um ein Verständnis von Zukunft als Kunstwerk und Kunstform, um den alltäglichen Narzissmus in unserer Leistungskultur, um die Kunst nach dem Ende ihrer Autonomie, und es geht um eine Gegenerzählung zu der normalerweise erzählten Geschichte der Philosophie im 20. Jahrhundert. 22.09.2022 zur Sammelrezension

Die changeX-Buchvorstellungen

Unsere Buchauslese Sommer bis Herbst 2022

 

In der Masse von Neuerscheinungen nach neuen Sichtweisen, ungewohnten Perspektiven und ungewöhnlichen Ideen zu suchen, hat sich unsere Buchumschau zur Aufgabe gemacht. Es geht dabei immer um Wandel und Veränderung, um Brüche und Umbrüche, um Transformation und Neugestaltung. Um ein Denken, das der Vielgestaltigkeit wie dem Wandel der Welt gerecht wird - und darauf gerichtet ist, diese ein Stück weit besser zu machen. Hier eine neue Ausgabe mit elf aktuellen Titeln auf dem Büchertisch. Auswahl und Texte: Winfried Kretschmer zu den Buchvorstellungen

Freiheit von Zweck und Nutzen

Vita contemplativa
oder von der Untätigkeit

Byung-Chul Han

Jeder macht den Unterschied

Unterschiede
Wie aus Vielfalt Gerechtigkeit wird

Wolf Lotter

Miteinander füreinander fühlen

Die Schönheit der Differenz
Miteinander anders denken

Hadija Haruna-Oelker

Neu im Partnerforum

Autonome Kunst ist zu einem historischen Sonderfall geworden."

Wolfgang Ullrich: Die Kunst nach dem Ende ihrer Autonomie

nach oben