David gegen Goliath

Die Ökonomie in die eigene Hand nehmen - Entrepreneurship Summit 2018

Nicht auf die Größe kommt es an. Das sagt die Geschichte von David gegen Goliath: das Thema des diesjährigen Entrepreneurship Summit. Dessen Ziel es ist, mehr Menschen für das Thema Entrepreneurship zu begeistern. Sie zu ermutigen, selbst tätig zu werden. Hier die Veranstalter über das Programm in diesem Jahr.

entrepreneurship-summit_2018_620.jpg

Wir stehen vor einem Berg von Problemen. Klimawandel, der Verlust der Artenvielfalt, die steigende Differenzierung der Einkommens- und Vermögensverhältnisse. Aus einem Gefühl ist inzwischen traurige Gewissheit geworden: So kann es nicht weitergehen. 

Die Geschichte von David gegen Goliath lehrt uns: Nicht auf die Größe kommt es an. Die Zeit der Markenriesen ist vorbei. Wir brauchen eine Ökonomie, in der die Anstöße von Entrepreneuren kommen, die ökonomische, soziale, aber auch künstlerische Fantasie einbringen. Wenn wir nichts tun, bleibt die Ökonomie in den Händen von Gewinnmaximierern.


Für Entrepreneurship begeistern


Genau hier setzt der jährlich stattfindende Entrepreneurship Summit an. Ziel ist es, mehr Menschen für das Thema Entrepreneurship zu begeistern. Sie zu ermutigen, selbst tätig zu werden. Denn wir können das Thema Gründen heute ganz anders angehen. Uns stehen Mittel zur Verfügung wie nie zuvor. Man braucht kein großes Kapital. Man muss nicht 16 Stunden am Tag arbeiten. 

Wie in der Geschichte von David und Goliath müssen Sie aber Ihren Kopf, Ihre Kreativität, Ihren Witz einsetzen, nicht die Mittel der Riesen. Gegen Goliath hilft vor allem ein überlegenes Konzept. Im Vordergrund der Veranstaltung steht daher das konzept-kreative Vorgehen. Denn kreatives, nachhaltiges, auf Langfristigkeit ausgelegtes Gründen funktioniert nicht auf Knopfdruck. Es bedeutet viel systematisches Arbeiten, Entwerfen, Verwerfen und wieder neu Entwerfen eines Konzepts. Was zählt, sind Hartnäckigkeit, Durchhaltevermögen und Mut. Mut, Dinge neu zu denken, mit Konventionen zu brechen. Gefordert ist ein Langstreckenlauf, denn komplexe Probleme löst man nicht im Sprint. 

Wir brauchen eine intelligentere Ökonomie. Unsere Chance sind Entrepreneure, die helfen, die Probleme einer Welt zu lösen, die derzeit auf Konfrontationskurs mit den Möglichkeiten dieses Planeten liegen. Gefragt sind nicht Manager, die Dinge richtig tun, sondern Entrepreneure, die die richtigen Dinge tun. Wir laden Sie ein, auf dem Entrepreneurship Summit Teil davon zu sein.


Das Programm


Die Schwerpunkte dieses Jahr:

  • Konzept & Komponenten

  • Social Entrepreneurship & Potenzialentfaltung

Es erwarten Sie viele spannende Vorträge zum Beispiel aus den Bereichen Social, Ecological und Cultural Entrepreneurship, Workshops zu Design Thinking, Potenzialentfaltung sowie Keynotes von Prof. Gerald Hüther (Neurobiologe an der Universität Göttingen), Prof. Christian Kreiß ("Werbung - nein danke!"), Dr. Monika Griefahn (Gründungsmitglied von Greenpeace Deutschland & Cradle to Cradle e.V.), Prof. Günter Faltin (Teekampagne, Stiftung Entrepreneurship), Wolf Lotter (Journalist, Autor), Raúl Krauthausen (Medienmacher, Aktivist), Frédéric Laloux (Reinventing Organziations - per Skype) und vieles mehr! Holen Sie sich Tipps von bereits erfolgreichen Gründern, lernen Sie aus Fehlern, die andere bereits gemacht haben. Knüpfen Sie Kontakte mit Gleichgesinnten und Menschen, die die gleichen Visionen teilen. 


changeX 12.09.2018. Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved.

Artikeltools

Bei XING kommentieren

Ausgewählte Links zum Thema

nach oben