Neu in Wissen & Lernen

Nichts und nichts tun
Reingelesen - unsere Buchvorstellungen im Sommer 2021
Nichts und nichts tun

Hier kommt unsere neue Buchumschau mit einer Auswahl an Büchern aus unterschiedlichen Themenbereichen. Büchern, die nach neuen Perspektiven suchen und neue Gedanken offerieren, die es wert sind, weitergedacht zu werden. Mit den wichtigsten Thesen, vorgestellt in Kurzrezensionen. Ausgewählt von Winfried Kretschmer mit Katharina Kiening. 29.07.2021 zur Sammelrezension

Gegenwart und Zukunft
Die pro zukunft-Buchkolumne 03|2021

Frische Ideen zur Stärkung der Demokratie. Die Moral, die Tiere und wir. Das Potenzial einer konstruktiven Zukunft. Selbst und Täuschung im Internetzeitalter. Auswege aus der Aufmerksamkeitsökonomie. Das sind die Themen der neuen Buchumschau. 22.06.2021 zur Sammelrezension

Hin zur experimentellen Vernunft
Übersicht: Sechs Gespräche über eine neue Aufklärung

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen - und des der anderen. Das könnte das Leitmotiv einer neuen Aufklärung sein, die auf einem neuen Denken und einem erweiterten Verständnis von Rationalität gründet. Die Koordinaten dieses neuen Denkens beschreibt Bernhard von Mutius im Gespräch mit Winfried Kretschmer. 22.06.2021 zur Übersicht

Neue Erzählungen gesucht
Reingelesen - Buchvorstellungen im Frühjahr 2021

Hier unsere Buchvorstellungen im Frühjahr 2021. Dieses Mal geht es um neue Erzählformen und ein neues Erzählen, um die grundsätzliche Sozialität von Arbeit und wirtschaftsdemokratischen Experimentalismus, um die Rehabilitierung von Hand und Herz, um Langzeitdenken, um schnelles und langsames Denken, um Vielfalt als verborgenes Kapital, um zeit- und ortsunabhängiges Arbeiten, um einen Neustart im Start-up-Modus und schließlich um einen anderen Blick auf die Wut. 02.04.2021 zur Sammelrezension

Moderation für alle
Fragen, Perspektiven, Kontexte - worauf es bei Moderation ankommt. Ein Gespräch mit Leon Houf

Moderation ist nicht Leitung. Sie verfolgt keine eigenen Interessen, ist nicht Partei. Sondern versucht, alle Beteiligten einzubinden und alle Themen zur Sprache kommen zu lassen. Entscheidend dabei: eine neutrale, fragende Haltung einnehmen, Perspektiven herausarbeiten, Kontexte deutlich machen, dem Meeting eine Struktur geben. Je mehr Teams sich selbst organisieren, desto wichtiger wird die Fähigkeit dazu. Moderation wird zu einer Rolle im Team, entwickelt sich von einer spezialisierten Funktion zu einer Basiskompetenz. Da ist gut zu wissen: Moderation lässt sich lernen. 26.01.2021 zum Interview

Buchtipps in Wissen & Lernen


nach oben