In zehn Schritten auf Flughöhe

Serie Gründergeist 58: 10 Schritte zur erfolgreichen Existenzgründung - der Ratgeber von Simone Janson

In der Anfangsphase einer Gründung gibt es am meisten davon: Papierkram und Formalien. Ein neuer Gründungsratgeber zeigt, wie man schnell und effizient durch diese Zeit segelt.

cv_janson_10_schritte_140.jpg

Wir haben an dieser Stelle schon mehrere Bücher vorgestellt, die unserer Meinung nach die Balance halten zwischen den leider immer noch sehr verbreiteten strikt instrumentalistischen Gründungsratgebern und einer eher lockeren Herangehensweise nach dem Motto: Mach doch erst mal, wird schon klappen.  

Natürlich ist 10 Schritte zur erfolgreichen Existenzgründung von Simone Janson zunächst einmal eine praktische Schritt-für-Schritt-Anleitung mit vielen Checklisten, Kästen, einer kleinen Literaturliste und einem kurzen Stichwortverzeichnis. Motto: Zehn Schritte - "und nun sind Sie selbständig!" 

Aber Janson bekommt das mit der Balance hin. Ihre zehn Schritte reduzieren das instrumentelle Prozedere auf das Notwendige und reichern es zugleich mit zahlreichen Informationen an, die helfen, der Bürokratie im Gründungsprozess Herr zu werden. Gleich nach dem Vorwort fängt das auf schlanken anderthalb Seiten mit der Geschäftsidee an und hört mit der Vermarktung auf. Dabei bezieht sich Janson vor allem auf die frühe Gründungsphase, in der erfahrungsgemäß am meisten Papierkram anfällt.  

Zu jedem der zehn Punkte folgt danach ein informatives, flott geschriebenes Kapitel. Welche Rechtsformen es gibt, welche Versicherungen nötig und welche unnötig sind, wie das mit der Steuer läuft, wann man ein Gewerbe anmelden muss und welche Zuschüsse es von der Arbeitsagentur gibt, das findet sich alles auf den etwas über 200 Seiten dargestellt. Exemplarisch zum Beispiel das Kapitel zu Schritt 2: Strategie und Businessplan. Dort greift sie zuerst einmal die verbreitete - und, wie wir meinen, oft auch begründete - Abneigung gegen das Prinzip Businessplan an sich auf.  

Um sogleich zu sagen: Businesspläne können sinnvoll sein - denn: "Ihr Businessplan hilft Ihnen, Ihre Geschäftsidee zu überdenken und zu konkretisieren." Es folgen sehr dicht formulierte Absätze, in denen Janson auf Formalien, Struktur und Inhalte eines Businessplans eingeht. Sie schließen jeweils mit konkreten Handlungsanweisungen und Tipps ab (zum Beispiel: "Nehmen Sie die Perspektive Ihrer Investoren und Kunden ein", oder: "Welche Leistungen wollen Sie outsourcen?"). Wer das Kapitel Schritt für Schritt durcharbeitet, hat am Ende seine Strategieplanung in der Tasche, sich viele Gedanken über seine Ziele gemacht und nebenbei einen Plan erstellt, den er - so er will - nun Investoren, Banken oder Partnern vorlegen kann.  

Exemplarisch auch: Schritt 10, das Kapitel zur Vermarktung. Es heißt "Social Media Marketing" - mit Plakaten und Anzeigen hält sich Jansons Ratgeber gar nicht auf und zeigt auch hier seine Aktualität. In knappen, informativen Absätzen und anhand von kurzen Fallbeispielen werden die Grundzüge des Social-Media-Marketings erklärt. Die Abschnitte heißen etwa "Marktforschung", "Kundenservice" und "Imagepflege", die mit Social-Media-Angeboten auch für Gründer mit kleinem Budget möglich sind. Auch hier sind die zahlreichen Verweise auf Blogs und Websites, die sich im ganzen Buch finden, hilfreich. Und gerade in diesem letzten Kapitel verlässt das Buch endgültig die Ebene der Anleitung und öffnet Blick und Optionen für die Zeit nach der ersten Gründungsphase.  


changeX 09.03.2012. Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved.

Ausgewählte Beiträge zum Thema

Schnelle Praxis

Serie Gründergeist 57: Existenzgründung. Was Sie wirklich wissen müssen - der Ratgeber von Andreas Lutz und Monika Schuch zur Kurzrezension

Ausgewählte Links zum Thema

Zum Buch

: 10 Schritte zur erfolgreichen Existenzgründung. Von der Anmeldung über die Finanzierung bis zum ersten Marketing. Redline Verlag, München 2012, 216 Seiten, 17.99 Euro, ISBN 978-3-86881-301-2

10 Schritte zur erfolgreichen Existenzgründung

Buch bestellen bei
Amazon
jpc
Managementbuch
Osiander

Autor

Jost Burger
Burger

Jost Burger ist freier Journalist in Berlin. Er schreibt als freier Mitarbeiter für changeX.

nach oben