Wegweiser zum Glück des freien Arbeitens

Serie Gründergeist 39: Der Freiberufler-Atlas - Martin Massows Navigationshilfe auf dem Weg in die Freiberuflichkeit

Es muss nicht gleich ein Unternehmen sein. Eine Existenz kann man auch als Freiberufler gründen - und immer mehr Menschen tun das. Suchen ihr Glück als selbständige Einzelkämpfer. Beim Aufbruch in die Unabhängigkeit hilft dieser umfassende Ratgeber. Und verschafft einen klaren Blick auf die vielfältige Welt des freien Arbeitens.

cv_massow_140.jpg

So hatte sich Harry Hirsch alias Harry Goldhahn sein Leben denn doch nicht vorgestellt: Als verbeamteter Postler sein Berufsleben bis zur Pension hinter dem Schalter zu verbringen und Briefmarken zu verkaufen. Also gab er die allzu sichere Existenz auf, holte das Abitur nach, studierte Design und arbeitet heute freiberuflich als Musiker und Typograf. Und ist glücklich. 

Mit diesem Beispiel eröffnet Martin Massow seinen Freiberufler-Atlas und umreißt damit die Gründe, die immer mehr Menschen dazu bewegen, als "Freie" zu arbeiten. Es geht um Unabhängigkeit, um mehr Zufriedenheit und darum, frei von den Ränkespielen und Unsicherheiten des Angestelltenlebens sein eigenes Geld zu verdienen. Außerdem bleibt vielen Menschen oft gar nichts anderes übrig, als den Weg in die Freiberuflichkeit zu nehmen. Richtig angepackt bietet sie nach dem Verlust des Arbeitsplatzes, für Absolventen mit schlechten Jobaussichten oder für Menschen, die noch etwas anderes in sich spüren, die Chance auf ein gutes Auskommen: ob als Coach, als Anwaltsberater, als freiberuflicher Clown, Designer, Programmierer oder Gartenservicebetreiber. 

Wobei, und schon allein deshalb ist Massows Buch so wichtig, Freiberufler nicht gleich Freiberufler ist. Wer Gewerbesteuer zahlen muss und wer nicht, wer Bilanz führen muss oder spezielle Versicherungen braucht, darüber bestimmen in Deutschland eine ganze Reihe von Gesetzen. Durch die braucht sich niemand zu wühlen: Auf sagenhaften 423 Seiten werden nicht nur die verschiedenen Formen der Freiberuflichkeit durchdekliniert - vom "echten" Freiberufler bis zum Übungsleiter oder dem Gründer einer Unternehmergesellschaft. Nein, im Anhang findet sich eine tabellarische Zuordnung von über 700 Berufen zu den verschiedenen gesetzlich relevanten Formen. Zugleich ist die Tabelle auch eine Ideensammlung für Geschäftsgründungen - vom Polterabenddienst bis zum Seifenblasendesigner. 

Massow kennt sie alle, diese Berufe, denn er arbeitet seit vielen Jahren erfolgreich als Gründerberater. Sein Freiberufler-Atlas liegt mittlerweile in der vierten, 2010 komplett überarbeiteten Auflage vor und bietet natürlich noch mehr als steuerliche Zuordnungshilfen. Wer als Einzelkämpfer Erfolg haben will, ist mit diesem Buch bestens bedient: Hier erfährt er alles über Versicherungen, Möglichkeiten der Altersvorsorge, Gewerbe-, Sozial- und Arbeitsrecht oder das kleine Einmaleins der Buchführung. Aber auch, wie man zu den richtigen Preisen kommt, was gutes Marketing ausmacht und wo auch Freiberufler Starthilfen und Beratung bekommen. Das Inhaltsverzeichnis erlaubt das schnelle Ansteuern der knappen, aber umfassenden Artikel. Weiterführende Informationen wie etwa Verweise auf Websites finden sich nicht nur im Text, sondern auch am Schluss des Buches in mehreren Anhängen. Dort sind auch die Adressen aller wichtigen Verbände und Vereinigungen aufgeführt. Ein sehr umfassender Index erleichtert das Auffinden der relevanten Information zusätzlich. Alles in allem ein echter Atlas, unerlässlich bei der Navigation in die erfolgreiche Karriere als Freiberufler. 


changeX 21.09.2011. Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved.

Ausgewählte Beiträge zum Thema

Erfolg für Kleine

Serie Gründergeist 38: Erfolgsplanung KMU - der Ratgeber von Bernd F. Pelz und Regina Mahlmann zur Kurzrezension

Ausgewählte Links zum Thema

Zum Buch

: Freiberufler-Atlas. Schnell und erfolgreich selbständig werden. Ullstein Verlag Taschenbuch, Berlin/München 2010, 463 Seiten, 12.95 Euro, ISBN 978-3548369150

Freiberufler-Atlas

Buch bestellen bei
Amazon
jpc
Managementbuch

Autor

Jost Burger
Burger

Jost Burger ist freier Journalist in Berlin. Er schreibt als freier Mitarbeiter für changeX.

nach oben