Newsletter

Unser kostenloser Newsletter informiert wöchentlich und zu besonderen Anlässen über neue Artikel, neue Themen und neue Aktionen auf changeX.

Den aktuellen Newsletter sehen Sie unten. In der Spalte rechts finden Sie unser Newsletter-Archiv. Für den Bezug des Newsletters können Sie sich hier anmelden:   Newsletter-Anmeldung

http://www.changex.de
Newsletter Ausgabe 36 | 2017 Freitag, 27.10.2017
Liebe Leser,
heute geht es ums Altern, ums Gehirn, um Bewegung und Sport und irgendwie auch um Komplexität. Und nicht zuletzt darum, wie neue Erkenntnisse in die Welt kommen: zum Beispiel, indem von erschlossenem Wissen aus neue Fragen in anderen Kontexten aufgeworfen werden. Übersprungfragen, wenn man so will. Dieser Übersprung oder Transfer ist eine Form von Kreativität. Viele Aspekte also stecken in dem Interview mit dem Sportwissenschaftler Tino Stöckel. Nicht zuletzt die Konsequenz: Die traditionelle descartessche Trennung von Körper und Geist ist falsch.

Das alles lässt sich nicht so einfach auf eine simple Kernaussage reduzieren. Am ehesten lässt sich noch eine These herausdestillieren: Bewegung trainiert auch das Gehirn. Kognitive und motorische Fähigkeiten hängen eng zusammen. Und sie lassen sich durch gezieltes Training erhalten und entwickeln. Die ganz pragmatische Botschaft steht im Titel: "Beweg dich, aber komplex!"

Auch daran schließen sich neue Fragen an. Wie etwa: Wenn komplexe Bewegung und komplexes, kreatives Denken einander bedingen und stimulieren, liegt hierin vielleicht der Grund dafür, dass Surfen zu einem populären Mythos der kalifornischen Start-up-Szene wurde? Vermutlich aber muss man den möglichen Zusammenhang von Bewegung und Kreativität ausprobierend erkunden.

Eine inspirierende Lektüre wünscht
Winfried Kretschmer
Chefredakteur


Diese Woche neu im Magazin
Beweg dich, aber komplex!
Warum man Körper und Geist gleichermaßen trainieren sollte - ein Gespräch mit Tino Stöckel
Tino Stöckel: Beweg dich, aber komplex! Gebrechlichkeit, Altersschwäche oder Hinfälligkeit galt bislang als normale, natürliche und unaufhaltbare Alterserscheinung. Und wurde vor allem als körperliche Schwäche gesehen. Neuere Forschungen zeigen jedoch: Die Zusammenhänge sind komplexer. Vor allem sind kognitive Faktoren weit stärker beteiligt als gedacht. Kognitive und motorische Prozesse bedingen sich gegenseitig. Und beide lassen sich trainieren. Das freilich erfordert ausreichend komplexe Bewegungsformen, die Körper und Geist gleichermaßen fordern. In der Konsequenz heißt das: Die traditionelle descartessche Trennung von Körper und Geist ist falsch. Beide sind nicht zu trennen - sie bilden einen Gesamtkomplex. 27.10.2017 zum Interview
Zitat
     "Es ist eine sehr traditionelle Sichtweise, diese zwei Systeme getrennt zu sehen: Geist und Körper. Erkenntnisse aus der Neurowissenschaft zeigen, dass sie gar nicht zu trennen sind."
Tino Stöckel: Beweg dich, aber komplex!
     "Kognitive und motorische Prozesse bedingen sich gegenseitig."
Tino Stöckel: Beweg dich, aber komplex!
Neue Beiträge im Partnerforum
Neues von Hänschen und Hans
"Wenn Hänschen was lernt, lernt Hans immer mehr" - ein Interview mit Hanspeter Reiter
Hanspeter Reiter: Neues von Hänschen und Hans Was gehirngerechtes Lernen bedeutet, dazu hat die Hirnforschung fundierte Erkenntnisse liefern können. Sie bestätigten manche eingeführte Praxisregeln und widerlegen andere. Das beliebte Vorlesen von PowerPoint-Folien zum Beispiel behindert eher den Lernfortschritt. Die für die Weiterbildung wichtigste Erkenntnis der Hirnforschung aber lautet: Unser Gehirn ist lern- und anpassungsfähig bis ins hohe Alter. Stichwort: Neuroplastizität. 27.10.2017 zum Interview
Zukunftswerkstatt Organisation
10. November 2017 in München
Wie können wir Organisationen hin zu mehr Agilität verändern? Die Münchner Organisationsberatung OrgWerk hat ImpulsgeberInnen aus vier unterschiedlichen Unternehmen eingeladen, von ihren Erlebnissen mit innovativen Ansätzen in ihrer Organisation zu berichten. Von Erfolgsgeschichten, aber auch Zweifeln und eigenen Lernerfahrungen. Im Mittelpunkt der Zukunftswerkstatt steht der Austausch über zukunftsträchtige und sinnhafte Wege und Methoden der Organisationsentwicklung. Infos und Anmeldung: Petra Ruda www.orgwerk.de
Dieser Newsletter erscheint jeden Freitag neu ­ als kompakte Übersicht aller aktuellen Beiträge. Der Newsletter liegt sowohl im HTML- als auch im Text-Format vor.
Bitte beachten: Die vollständigen Artikel im Magazin sind nur über ein kostenpflichtiges Online-Abo zugänglich. Das changeX-Partnerforum ist frei verfügbar. Alle Artikel liegen überdies auch im Zeitschriftenlayout (PDF) zum Download bereit.
Newsletter abbestellen      Übersicht über unsere Abo-Angebote      changeX-Startseite
© changeX 2017, 17. Jahrgang. Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved.

changeX 27.10.2017. Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved.

nach oben