Entspannt euch

Innehalten und Verweilen - das neue Buch von Daniel Wilk
Rezension: Ute Wielandt

Entspannen, Kraft schöpfen, Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten gewinnen, Veränderungen angehen - dazu will Daniel Wilk seinen Lesern verhelfen. Mittel dazu sind meditative Vorlesetexte, die die Techniken des Autogenen Trainings und der NLP kombinieren.

cv_wilk_140.jpg

Von der Arbeit aus mal eben die private Wochenendreise buchen, dafür abends um 22 Uhr noch die Mail des Geschäftspartners beantworten, jederzeit und überall seinen Facebook-Account aktualisieren: Die Grenzen zwischen Berufs- und Privatleben verschwimmen zusehends. Was dabei herauskommt, ist einerseits persönliche Freiheit, andererseits auch permanente Anspannung in der 24-Stunden-Ökonomie. Stress und Burnout-Symptome sind weitverbreitet - Tendenz steigend. Glücklich, wem es da trotzdem immer wieder gelingt, innezuhalten und zur Ruhe zu finden. 

Hier setzt Wilks hochgelobter Ratgeber Innehalten und Verweilen an, der soeben vom Carl-Auer Verlag neu aufgelegt wurde. Er richtet sich sowohl an Menschen, die Entspannung und neue Kraft suchen, als auch an Psychologen und Hypnotherapeuten, die ihren Patienten dazu verhelfen wollen. Der Untertitel umreißt, worum es geht: Geschichten, die Veränderungen ermöglichen.


Veränderungen ermöglichen


Der Diplom-Psychologe, Psychotherapeut und Hypnotherapeut Daniel Wilk baut dabei auf die Techniken des Autogenen Trainings und der Neurolinguistischen Programmierung (NLP) auf: Mit sanfter Stimme und vielen Pausen vorgetragene Trance-Geschichten sollen dem ruhig daliegenden Zuhörer zu tiefer Entspannung verhelfen, das Unbewusste ansprechen und dadurch positive körperliche und seelische Veränderungen bewirken. "Wir setzen uns selbst Grenzen, indem wir davon ausgehen, dass unsere Fähigkeiten beschränkt sind", schreibt Wilk. "Der Wanderer in der Innenwelt lernt, dass die vorher als starr erlebte Realität flexibel wird und sich allmählich zu einer neuen Wirklichkeit wandelt, die es ihm gestattet, mit neuem Selbstbewusstsein und mehr Selbstsicherheit die eigenen Fähigkeiten zu entdecken, auszuprobieren und zu leben."  

Dieser Ansatz ist eine bewährte Methode des NLP. Wilk selbst verwendet sie als Therapeut seit 28 Jahren und hat bereits mehrere erfolgreiche Bücher und Hörbücher dazu herausgebracht, zum Beispiel Auf sich aufpassen (2010) und Die Melodie der Ruhe (2014).  

Innehalten und Verweilen ist klar und praxisorientiert aufgebaut: Im ersten Teil des Buches erklärt Wilk psychologische Hintergründe sowie Aufbau und Wirkungsweise seiner Texte. Teil 2 und 3 bestehen aus thematisch und nach der angestrebten Wirkung gegliederten Meditationstexten. Sie können unmittelbar und gezielt angewendet werden - selbst Sprechpausen sind markiert. Ein Abschnitt zu Beginn von Teil 2 enthält frei kombinierbare Einleitungstexte, die zunächst in die Entspannung führen sollen, bevor die weiteren Texte dann bestimmte Themen angehen. Die restlichen Texte in Teil 2 haben eine Veränderung der Aufmerksamkeit zum Ziel: eine verbesserte Selbstwahrnehmung, die Dissoziierung von Alltagsproblemen (um im Unbewussten neue Lösungen für sie zu finden), eine erhöhte Empathie für Mitmenschen und Umwelt. Der dritte Teil des Buches widmet sich dann dem Ziel, eigene Kräfte zu entdecken und zu entfalten, innere Begrenzungen abzubauen und das Vertrauen in die eigene Problemlösungskompetenz zu stärken. "Der Zweck der Geschichten liegt auch in einer Hilfe zum Sich-Lösen von den mehr oder weniger verhärteten Abwehrhaltungen", schreibt Wilk. Es geht darum, sich fallen lassen zu können und die unbewussten kreativen Möglichkeiten freizusetzen.


Trance-Geschichten


Der Sprachstil der Trance-Geschichten mag für manche Hörer etwas gewöhnungsbedürftig sein, da manche Formulierungen bewusst vage gehalten werden, damit jeder seine eigene Vorstellung entfalten kann. Dass aber die Methode bei denjenigen, die sich darauf einlassen und regelmäßig üben, eine deutliche Steigerung des Wohlbefindens hervorruft, zeigen die begeisterten Amazon-Rezensionen früherer Bücher Wilks. Solange Stress, (Selbst-)Überforderung und Burnout zu den großen Problemen der modernen Arbeits- und Lebenswelt gehören, wird Wilks Buch aktuell bleiben.  


Zitate


"Wir setzen uns selbst Grenzen, indem wir davon ausgehen, dass unsere Fähigkeiten beschränkt sind. Das ist ohne Zweifel eine sinnvolle Reduktion unserer Strebungen, indem wir unsere Energien nicht auf unerreichbare Illusionen vergeuden. Allerdings verarmen wir unnötig, wenn wir uns zu viele Fähigkeiten aberkennen." Daniel Wilk: Innehalten und Verweilen

"Jede Erzählung fesselt umso mehr, je besser es ihr gelingt, in uns eine Beteiligung hervorzurufen. Sie wird Teil von uns, indem sie sich in unser Erleben einfügt." Daniel Wilk: Innehalten und Verweilen

"… und so kannst du dich mehr und tiefer ausbreiten lassen … hier und jetzt … innerlich und äußerlich … und es genießen … während dein Unbewusstes am Wesentlichen arbeitet …" Daniel Wilk: Innehalten und Verweilen

 

changeX 17.10.2014. Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved.

cav

Carl-Auer Verlag

Weitere Artikel dieses Partners

Für jeden Fall

Einführung in die Fallbesprechung und Fallsupervision - das neue Buch von Oliver König und Karl Schattenhofer zur Rezension

Systemtheorie in 66 Geboten

66 Gebote systemischen Denkens und Handelns - das neue Buch von Torsten Groth zur Rezension

Macht der Geschichten

Einführung in narrative Methoden der Organisationsberatung - das neue Buch von Michael Müller zur Rezension

Ausgewählte Links zum Thema

Zum Buch

: Innehalten und Verweilen. Geschichten, die Veränderungen ermöglichen. Carl-Auer Verlag, Heidelberg 2014, 231 Seiten, 24.95 Euro, ISBN 978-3-8497-0045-4

Innehalten und Verweilen

Buch bestellen bei
Amazon
jpc
Managementbuch
Osiander

Autorin

Ute Wielandt
Wielandt

Ute Wielandt ist freie Texterin in Ingolstadt. Sie schreibt als freie Autorin für changeX.

nach oben