Mikro...

Die Serie im Überblick

"Mikro", das bedeutet klein, kurz, fein, auch gering. "Mikro" findet sich in zahlreichen Begriffen, von der Mikroanalyse bis zum Mikrozensus. Im Kontext von Innovation und Transformation steht "mikro" für kleinteilige, angepasste Instrumente, Methoden und Lösungen. Darum geht es in unserer Serie. Und um die Menschen und ihre Beweggründe, einen Mikroansatz zu wählen. Respektive Mini-.

mikro_100.jpg

Serienintro: "Die Kraft des mikro" war der Titel unseres Werkstattgesprächs über soziale Mikroinnovation, das vor gut zwei Jahren erschienen ist. Die Intention damals: Zu prüfen, ob der Begriff "soziale Mikroinnovation" dazu taugt, ein zu wenig beachtetes gesellschaftliches Phänomen zu beschreiben: die Kraft kleinteiliger Veränderungen. Seither ist uns das "Mikro" immer wieder begegnet, in ganz unterschiedlicher Gestalt. Sei es in Form quasi minimalinvasiver Interventionen, sei es in Form der Reduktion auf ein Minimum von etwas. Das war der Anstoß, zu schauen, welche Ansätze innovativer, kleinteiliger, angepasster Instrumente, Methoden und Lösungen in ganz unterschiedlichen Themenfeldern zu finden sind. Die Herangehensweise: fragen. Und offen sein für die Ideen und Gedanken hinter dem Begriff. Eine Suchbewegung. 

Die Serie im Überblick. Links zu den Artikeln siehe rechte Spalte.


Erstes Eintauchen


Folge 6: Mini-Workshops - fünfeinhalb Fragen an Gregor Karlinger 

Wie lang muss ein Veranstaltungsformat mindestens sein, das den Teilnehmenden ein aktives Mitarbeiten ermöglicht? Statt bloß passiv zuzuhören? Die Antwort, die die Veranstalter der Freiräume (Un)Conference gefunden haben: zweieinhalb Stunden. Diese Mini-Workshops sollen ein erstes Eintauchen in eine bestimmte Materie ermöglichen. Zudem garantieren kürzere Formate ein abwechslungsreicheres Programm. 


So klein


Folge 5: Häuser im Miniformat - fünfeinhalb Fragen an Sandra Leitte 

In den letzten Jahrzehnten ist die Wohnfläche pro Person immens gestiegen. Als Gegenbewegung dazu entstand die Tiny-House-Bewegung: kleine Häuser als bewusstes Reduzieren von Fläche und Besitz. Tiny Houses gibt es in allen möglichen Formen - als temporäre Unterkunft, Ferien- oder Wochenendhaus, Forschungsprojekt, Berghütte, Wohnexperiment und als tatsächliches Wohnhaus. Sie eint die - neue - Idee freiwilligen Verzichts und eines selbst gewählten Lebens auf weniger Raum. 


Augenblicke positiver Resonanz


Folge 4: Mikromomente der Verbundenheit - fünfeinhalb Fragen an Sandra Schubert 

Mikromomente der Verbundenheit sind kurze Augenblicke, bei denen sich zwei Menschen auf der berühmten gleichen Wellenlänge befinden: in Positivitätsresonanz. "Wir Menschen sind extrem soziale Wesen und brauchen diese positiven Begegnungen, diese Mikromomente der Verbundenheit, für unser dauerhaftes Wohlbefinden." Sagt Sandra Schubert. 


Anstoß zur Resilienz


Folge 3: Micro-Inputs Resilienz - fünfeinhalb Fragen an Ella Gabriele Amann 

Micro-Inputs Resilienz sind interaktive Interventionen für Coaching und Training, die resilientes Denken, Fühlen und Handeln als Einheit vermitteln. Ziel ist es, einen Anstoß zu geben, damit vorhandene Resilienz sichtbar, spürbar und wieder erfahrbar wird. Micro-Inputs sollen ermöglichen, Resilienz ganzheitlich erfassen und bearbeiten zu können. 


Fix gelernt


Folge 2: Mikrotraining - fünfeinhalb Fragen an Barbara Illi 

Mikrotrainings sind kurze Lern- und Trainingsinterventionen, die von Trainern, Vorgesetzten oder Mitarbeitern selbst durchgeführt werden. Ihre Dauer beträgt in der Regel 30 bis 60 Minuten. Mikrotraining ist eine Ergänzung zum "klassischen" formalen Lernen: eine smarte Art, Wissen zu vermitteln, Lerninhalte zu trainieren und Erfahrungen auszutauschen. Sagt Barbara Illi. 


Kleine Interventionen


Folge 1: Micro-Inputs - fünfeinhalb Fragen an Martina Nohl 

Oftmals braucht es keine großen Methodenapparate. Oftmals reichen kleine, gezielte Interventionen, um Lernen in Gang zu setzen. Und Veränderungen weniger übermächtig erscheinen zu lassen: Micro-Inputs als kurze, kognitive Inputs im Rahmen eines Coachingprozesses. Ein Interview mit Martina Nohl. 


changeX 25.05.2018. Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved.

Artikeltags

Artikeltools

Bei XING kommentieren

Ausgewählte Beiträge zum Thema

Erstes Eintauchen

Mini-Workshops - fünfeinhalb Fragen an Gregor Karlinger zum Kurzinterview

So klein

Häuser im Miniformat - fünfeinhalb Fragen an Sandra Leitte zum Kurzinterview

Augenblicke positiver Resonanz

Mikromomente der Verbundenheit - fünfeinhalb Fragen an Sandra Schubert zum Kurzinterview

Anstoß zur Resilienz

Micro-Inputs - fünfeinhalb Fragen an Ella Gabriele Amann zum Interview

Fix gelernt

Mikrotraining - fünfeinhalb Fragen an Barbara Illi zum Interview

Kleine Interventionen

Micro-Inputs - fünfeinhalb Fragen an Martina Nohl zum Kurzinterview

Die Kraft des mikro

Ein Werkstattgespräch über soziale Mikroinnovation zum Werkstattgespräch

nach oben