Mittendrin

Jahreskonferenz für Ideenmanagement 2013 am 11. bis 13. März in Kassel

"Wirksam verändern - mittendrin" ist das Motto der diesjährigen Jahreskonferenz für Ideenmanagement. Geboten sind neben Impuls- und Fachvorträgen auch Praxiswissen und Beteiligung.

zi_Konferenz2013_620.jpg

Die diesjährige Tagung des Zentrums für Ideenmanagement findet nicht nur geografisch mittendrin in Deutschland statt, sondern steht auch mittendrin in den Veränderungsprozessen, wenn es um die Weiterentwicklung des Ideenmanagements geht. "Die Zukunft des Ideenmanagements hat schon begonnen", sagt Organisatorin Christiane Kersting. Und fragt: "Aber wodurch wird das Ideenmanagement immer wieder ausgebremst?"  

In einer aktuellen Umfrage des Zentrums für Ideenmanagement wurden von den Ideenmanagern und -managerinnen folgende kontrovers diskutierten Themen besonders hervorgehoben:

  • Führung

  • Wertschätzung

  • Image

Gemeinsam mit den Teilnehmern sollen diese Themen vertieft und Perspektiven aufzeigt werden. Ausgewiesene Fachleute begleiten dies mit einem Methoden-Mix, der mit praxisorientierten Lösungen das Ideenmanagement zukunftsfähig machen soll.  

Die Konferenz startet am Montagnachmittag mit drei "Frontload"-Vorträgen, die Impulse zu den drei Themen "Führung", "Wertschätzung" und "Image" geben werden. Als Impulsgeber wirken Thorsten Gänsch, Leiter Ideenmanagement bei der Deutschen Bahn, Swetlana Franken, Professorin an der Fachhochschule Bielefeld, sowie Pirka Falkenberg von der Volkswagen AG.  

Am Dienstag steht Kleingruppenarbeit auf dem Programm. "Wir setzen eine Variante von Dynamic Facilitation ein", erläutert Christiane Kersting. In Kleingruppen sollen die Teilnehmer spielerisch mit den drei genannten Themenschwerpunkten umgehen und dabei Informationen, Bedenken, Herausforderungen und Lösungen ausloten. "Die dabei entstehende Kreativität lässt neue Ideen, Perspektiven und Ansätze gedeihen - sozusagen in einem Ideenmanagement-Inkubator -, die zuvor in dieser Form nicht sichtbar waren, sogar Durchbrüche sind möglich." So soll jede Gruppe umsetzbare Lösungen finden, die am Mittwochmorgen im Plenum vorgestellt werden.  

Impulsgeber am Dienstagmorgen ist der Hirnforscher Professor Gerald Hüther, der am Dienstagnachmittag ein zweites Mal sprechen wird - zur Zukunft des Ideenmanagements.  

Der Mittwoch beginnt mit der Präsentation der Ergebnisse aus dem Zukunftsinkubator Ideenmanagement und einer Reihe von Praxisbeispielen, präsentiert von Ideenmanagement-Praktikern. Zum Abschluss der Konferenz wird Bernhard von Mutius den Konferenzteilnehmern seine Gedanken zu Erneuerungs- und Zukunftsfähigkeit im Denken und im Handeln, zur neuen Achtsamkeit und zum Teilen von Wissen und Ideen mit auf den Weg geben.  

Die Konferenz findet vom 11. bis 13. März im La Strada Hotel in Kassel statt. Das vollständige Programm steht auf der Website des Zentrums für Ideenmanagement zum Download bereit (Link siehe rechte Spalte).  

Anmeldung und Auskunft
Dipl.-Kfm. Christiane Kersting
Zentrum Ideenmanagement
Kirchhainer Straße 68
60433 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 511642
Telefax: +49 3222 9980629
Mobil: +40 172 6707361
E-Mail: ck@zentrum-ideenmanagement.de  


changeX 16.01.2013. Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved.

Artikeltools

Bei XING kommentieren
ZI

Zentrum Ideenmanagement

Weitere Artikel dieses Partners

Ideenmanagement gestalten

Ideenmanagement in neuen Arbeitswelten - Konferenz Ideenmanagement 1. bis 3. März 2016 zum Bericht

Ideen herauskitzeln

#ZI-Konferenz - Tweet-Report zur Konferenz Ideenmanagement 2014 zum Bericht

Mit digitaler Assistenz

Zur ZI-Konferenz Ideenmanagement: Swetlana Franken im Interview zum Interview

Ausgewählte Links zum Thema

Autor

changeX Redaktion
Redaktion

Ein Beitrag der changeX-Redaktion.

nach oben