Raum für Ideen

Zur ZI-Konferenz Ideenmanagement: fünf Fragen an Swetlana Franken

"Wirksam verändern - mittendrin" ist das Motto der Jahreskonferenz für Ideenmanagement 2013 in Kassel. In einer Reihe von Kurzinterviews geben die Referenten einen Ausblick auf ihren Vortrag. In Folge 1 Prof. Dr. Swetlana Franken.

p_franken_250.jpg

Prof. Dr. Swetlana Franken ist Professorin für Betriebswirtschaftslehre und Personalmanagement an der Fachhochschule Bielefeld. Ihr Arbeitsschwerpunkt ist Innovations- und Wissensmanagement; auf der ZI-Konferenz Ideenmanagement hält Sie einen der "Frontload"-Vorträge zum Thema "Lässt sich Kreativität kaufen?".
 

Frau Franken, im Titel Ihres Vortrags schwingt ein provokativer Unterton mit: Kreativität kaufen - ist das nicht etwas drastisch ausgedrückt? 

Mit dieser Provokation möchte ich zum Nachdenken anregen und die kreativen Potenziale der Teilnehmer der Konferenz ansprechen. Die ZI-Konferenzen haben hoch motivierte Teilnehmer und arbeiten stets mit innovativen Formaten.
Ansonsten werden in jedem Arbeitsverhältnis verschiedene Kompetenzen, unter anderem auch mehr oder weniger Kreativität, "gekauft". Körperliche und Routineaufgaben werden dabei immer weniger, kreative Lösungen und Wissensarbeit immer mehr nachgefragt. Insofern kann man im Prinzip kreative Köpfe kaufen. Fraglich bleibt allerdings, ob die Arbeitnehmer ihre Kreativitätspotenziale voll ausschöpfen. Der Grad der Kreativität lässt sich kaum messen, und was man nicht messen kann, kann man bekanntlich nicht managen.
 

Wo liegt das Problem, jemandem für kreative Leistung eine Gratifikation anzubieten? Konkret: Angenommen ich biete 1.000 Euro für eine gute Idee - mache ich da was falsch? 

Salopp ausgedrückt: Und wenn Sie im nächsten Monat kein Geld für Prämien haben, wird es keine Ideen geben.
Selbstverständlich ist es nicht falsch, für eine gute Idee Geld anzubieten. Eine Idee als Messeinheit der Kreativität ist für die Quantifizierung und Entlohnung der kreativen Leistung gut geeignet. Jedoch darf das Geld nicht der einzige Motivator sein. In der Motivationsforschung ist bekannt, dass die materiellen Anreize an ihre Grenzen stoßen, insbesondere bei herausfordernden geistigen Tätigkeiten. Man kann Ideen nicht erzwingen, sie gedeihen nur in einer innovationsfördernden Atmosphäre. Es ist notwendig, an den Rahmenbedingungen - wie Unternehmenskultur, Identifikation mit dem Unternehmen und der Aufgabe, Eigenverantwortung, Freiräumen und Partizipation - zu arbeiten.
 

Ohne Ihrem Vortrag zu sehr vorgreifen zu wollen - wie kann man Kreativität fördern, ohne den Eindruck entstehen zu lassen, man wolle sie kaufen? 

Verschiedene Studien zur Motivation und Arbeitszufriedenheit zeigen auf, was sich die Beschäftigten in deutschen Unternehmen wünschen: Sicherheit, sinnvolle Aufgaben, Selbständigkeit, Wertschätzung und Anerkennung der Leistung durch Vorgesetzte. Auch flexible Arbeitszeitmodelle und Work-Life-Balance werden für die Mitarbeiter immer wichtiger. Auf dieser Basis kann man die Faktoren definieren, mit denen man ideenfreundliche Atmosphäre in Unternehmen schaffen kann: sinnvolle, abwechslungsreiche und herausfordernde Aufgaben, Unterstützung von Champions der Ideenarbeit, mehr Freiraum für Initiative, offene Kommunikation und Transparenz von Entscheidungen, partizipative Führung und Beteiligung.
 

Was erwarten Sie von der ZI-Konferenz? 

Ich freue mich auf Diskussionen und Meinungsaustausch mit Gleichgesinnten und hoffe, dass die kollektive Intelligenz der Teilnehmer dazu beitragen wird, die theoretischen Modelle und Ansätze durch praktische Beispiele und geeignete Instrumente zu ergänzen.
 

Die Konferenz findet vom 11. bis 13. März im La Strada Hotel in Kassel statt. Das vollständige Programm steht auf der Website des Zentrums für Ideenmanagement zum Download bereit (Link siehe rechte Spalte).  

Anmeldung und Auskunft
Dipl.-Kfm. Christiane Kersting
Zentrum Ideenmanagement
Kirchhainer Straße 68
60433 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 511642
Telefax: +49 3222 9980629
Mobil: +40 172 6707361
E-Mail: ck@zentrum-ideenmanagement.de  


changeX 11.01.2013. Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved.

ZI

Zentrum Ideenmanagement

Weitere Artikel dieses Partners

Ideenmanagement gestalten

Ideenmanagement in neuen Arbeitswelten - Konferenz Ideenmanagement 1. bis 3. März 2016 zum Bericht

Ideen herauskitzeln

#ZI-Konferenz - Tweet-Report zur Konferenz Ideenmanagement 2014 zum Bericht

Mit digitaler Assistenz

Zur ZI-Konferenz Ideenmanagement: Swetlana Franken im Interview zum Interview

Ausgewählte Links zum Thema

Autor

changeX Redaktion
Redaktion

Ein Beitrag der changeX-Redaktion.

nach oben