Im Dickicht der Vernünfte

Sind wir auf dem Weg in eine intuitive Gesellschaft? - Ein Essay von Andreas Zeuch.

Bauch ist in. Seit Monaten reißt der Strom von Veröffentlichungen zum Thema Bauchgefühl nicht mehr ab. Intuition ist zu einem Zeitgeist-Thema geworden. Doch der Bauch-Hype kratzt nur an der Oberfläche, sagt unser Autor: Er spiegelt einen fundamentalen Wandel von Erkenntnis und Entscheidung. Ohne Intuition sind wir der Flut des Wissens hilflos ausgeliefert. Und aus dem Dickicht unterschiedlicher Rationalitäten, in dem wir uns mehr und mehr verheddern, weist nur Intuition einen gangbaren Weg. Eine intuitive Gesellschaft könnte in der Lage sein, den immer schneller werdenden gesellschaftlichen Wandel konstruktiv zu gestalten. Das aber erfordert, Intuition zu professionalisieren. / 08.11.07

Weiterlesen

Liebe Leser,

Dieser Magazin-Beitrag ist unseren Abonnenten vorbehalten, die mit ihrem Abo zur Finanzierung unserer Arbeit beitragen.

Nicht-Abonnenten stehen das Partnerforum und der kostenlose Newsletter offen. Unser Testabo bietet die Möglichkeit, die aktuellen Beiträge auf der Start- und den Ressortseiten kostenlos probezulesen.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Das Team von changeX

Eine Übersicht über unsere Abo-Angebote finden Sie hier: zur Abo-Übersicht

Sie möchten changeX kostenlos kennnenlernen? Testzugang anlegen

Sie möchten unseren kostenlosen Newsletter abonnieren? Für Newsletter registrieren

Wie Sie changeX nutzen können, erfahren Sie hier. Über uns

Ausgewählte Beiträge zum Thema

Schmetterling im Bauch

Entscheidungen - ohne Intuition sind sie nicht zu schaffen. Ein Essay von Christa Langheiter. zum Essay

Der Bauch denkt mit

Ohne Intuition brächte der Mensch gar nichts auf die Reihe - ein Gespräch mit Gerd Gigerenzer. zum Interview

Die changeX-Sommerklassiker 2005

Eine neue changeX-Serie in 6 Folgen. | Folge 4: Wider den Methodenzwang - von Paul Feyerabend | zur Rezension

WissenX

Was man über die Wissensgesellschaft wissen sollte - ein Essay von Manfred Langen. zum Essay

Die Sehschule der Einäugigen

Wie man sich in der Welt zurechtfindet - ein Essay in zwei Folgen von Winfried Kretschmer. | Teil 2 | zum Essay

Keine Ruhe. Nirgends.

Warum wir die Welt immer wieder neu erfinden müssen - Winfried Kretschmers faszinierende Erkenntnisreise von Newton bis Zeilinger. zum Essay

Autor

Andreas Zeuch
Zeuch

Andreas Zeuch arbeitet als Berater, Coach, Trainer, Redner und Autor. Er schreibt als freier Autor für changeX.

weitere Artikel des Autors

nach oben