Konzepte und karierte Hosen

Good Life, der neue Roman von Malte W. Wilkes.

Von Nina Hesse

Nicht jedem wird Jo Pass, Wilkes' schillernde Hauptfigur, sympathisch sein. Doch wer sich von der Story einfangen lässt, der hat die Chance, Marketing sozusagen "in Aktion" mitzuerleben und eine Menge zu lernen.

Jo Pass ist das, was man einen "Marketing-Guru" nennt. Außerdem ist er ein Jazz-Fan, und ein schwergewichtiger Genießer. Er trägt ausschließlich karierte Hosen und steht in dem Ruf, auch in den verfahrensten Situationen immer eine brillante Idee ausbrüten zu können. Diese Fähigkeit braucht Malte Wilkes' schillernde Romanfigur im Verlauf der Handlung mehr als einmal. Denn Jo Pass hat die Vermarktung eines Vitamin-und-Mineralstoff-Medikaments, das sich zur Begleittherapie bei Krebs eignet, übernommen und sich dabei wider besseres Wissen zu einem erfolgsabhängigen Honorar drängen lassen. Nicht nur das: Das gleiche Lizenz-Medikament, nur mit einem anderen Namen, wird auch von einer anderen Firma in Deutschland vermarktet. Ausgerechnet Pass' Erzfeind, der ihm damals die Freundin ausspannte, ist sein Gegenspieler. Ein Mann, der sich für keinen miesen Trick zu schade ist. Geschickt mixt Malte Wilkes in seinem ersten Roman klassische Plot-Zutaten, inklusive Spionage und Verrat, zu einer zünftigen Unterhaltungsstory. Der einstige Präsident des BDU (Bund deutscher Unternehmensberater) überrascht mit einem leicht lesbaren Stil, peppigen Dialogen und liebevoll charakterisierten Figuren. Einziges Manko des Romans: Jo Pass' überhebliche Überprofessionalität wirkt manchmal störend. Nicht allen Lesern wird er sympathisch sein.

Marketing live.


Doch eigentlich stehen nicht nur Pass und seine Beraterkollegen im Mittelpunkt des Romans, sondern auch das Marketing. Für diesen Zweck ist der erfahrene Fachmann, der mit seinen Mitarbeitern diskutiert, Vorträge hält und Seminare leitet, optimal als Hauptfigur geeignet. Aber auch die Handlung selbst trägt zum Lerneffekt bei: Der Leser erlebt Schritt für Schritt mit, mit welchen Überlegungen ein knackiger Name für das Medikament gefunden wird, wie die Zusammenarbeit mit Kunden und Werbeagentur funktioniert, wie Zielgruppen analysiert und Konzepte erarbeitet werden. Wilkes schafft es, die detaillierten Sachinformationen, die allein ein ganzes Lehrbuch füllen würden, so geschickt in die Handlung zu integrieren, dass sie nicht stören und höchstens zum Schluss - wenn man wissen will, wie die Geschichte ausgeht - etwas langatmig anmuten.
Auch gestandene Marketingleute, die die fachlichen Informationen höchstens zur Auffrischung brauchen, werden Spaß an dem Roman haben. Sie werden sicher genießen, dass einer der ihren Held der Geschichte ist, dass die Handlung in ihrer Welt spielt.

Von einer Katastrophe zur nächsten.


Zurück zur Story. Zu Pass' Kummer stellt sich die Vermarktung des Medikaments "Good Life" schon bald als echte Zitterpartie heraus. Er und sein Team taumeln von einer Katastrophe zur nächsten. Das ist vergnüglich und realistisch - bei den meisten Projekten sind immer wieder heftige Probleme zu meistern. Im Finale erwarten den Leser dann noch einmal etliche unerwartete Wendungen. Niederlagen und Siege gerinnen zum Schluss zu einem furiosen Happy End. Man gönnt es Jo Pass, dem in der Liebe etwas zu kurz Gekommenen, dass auch die Love Story ein gutes Ende findet.

Malte W. Wilkes:
Good Life. Ein Marketingroman,
Campus Verlag, Frankfurt/New York 2002,
349 Seiten, 25,50 Euro,
ISBN 3-593-36812-9
www.campus.de

Nina Hesse ist freie Mitarbeiterin von changeX.

© changeX Partnerforum [04.09.2002] Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved.


changeX 04.09.2002. Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved.

Campus Verlag

Weitere Artikel dieses Partners

Die Turnaround-Frau

Mit harten Bandagen. Die Autobiografie - das neue Buch von Carly Fiorina. zur Rezension

Family.com

Der Unternehmer als Chef, Manager, Privatperson - das neue Buch von Peter May. zur Rezension

Gewinn ahoi!

Der gewinnorientierte Manager - das neue Buch von Hermann Simon, Frank F. Bilstein und Frank Luby. zur Rezension

Zum Buch

: Good Life. . Ein Marketingroman. . Campus, Frankfurt/New York 1900, 349 Seiten, ISBN 3-593-36812-9

Buch bestellen bei
Amazon
jpc
Managementbuch
Osiander

Autorin

Nina Hesse

nach oben