Keine Patentrezepte

Kein Bullshit! - das neue Buch von Markus Baumanns und Torsten Schumacher
Rezension: Anna Katharina Fricke

Benchmarking ist Unsinn. Bullshit. Denn Entscheidungen sind immer einzigartig. Und jedes Unternehmen muss den eigenen Weg finden. Dabei helfen keine Patentrezepte aus dem Managementlehrbuch. Sondern nur kluge Fragen. Zwei Autoren stellen sie.

cv_baumanns_schumacher_kein_bullshit_140.jpg

Die Managementliteratur ist voll von Patentrezepten. "In drei Schritten zum Erfolg" oder "Die zehn goldenen Regeln für Change Management" oder wie die Titel sonst noch so lauten mögen. Sie alle haben eines gemeinsam: Sie versprechen schnelle Lösungen und einfache Wege zu einer guten Unternehmungsführung. Alles Bullshit! Sagen die Autoren Markus Baumanns und Thorsten Schumacher. In ihrem neuen Buch Kein Bullshit! erteilen sie einer Reihe weitverbreiteter Managementweisheiten eine deutliche Absage.  

Auch für andere vermeintliche Heilsbringer haben sie wenig übrig. Benchmarking? Bullshit! Zeit und Geld für die Erstellung von Benchmarks sind zum Fenster hinausgeschmissen. Schließlich ist jedes Unternehmen einzigartig. Ebenso wie jede Entscheidung, die zu treffen ist. Und wenn andere etwas in einer bestimmten Weise machen, bedeutet das keineswegs, dass es auch der richtige Weg für das eigene Unternehmen ist. Große Beratungsgesellschaften? Ebenfalls Bullshit! Die geschniegelten Juniorberater folgen schließlich auch immer nur den gleichen Mustern und hinterlassen viele Fragezeichen, sobald sie wieder weg sind.


Wie Manager zu guten Entscheidungen kommen


In ihrer einleitenden Bestandsaufnahme wirbeln die Autoren angestaubte Managementweisheiten kräftig durcheinander - in charmant-lustiger Erzählweise. Und dann geht es richtig los: Wie kann gute Unternehmensführung aussehen? Wie schaffen es Manager, aus einem grauen Büroalltag mit endlosen Meetings und ermüdeten Mitarbeitern mit schlaffen Gesichtern heraus das Unternehmen zu einem dynamischen, innovativen und lebendigen Organismus umzuformen?  

Dieser Fragestellung geht das Buch nach, abseits aller neunmalklugen Ratschläge. In den verschiedenen Kapiteln beleuchten die Autoren die wichtigsten Handlungsfelder von Managern heute und geben einen Orientierungsrahmen, an dem sich Führungskräfte entlanghangeln können. Hier erfahren wir zum Beispiel, warum teure Auftragsprognosen nichts bringen, wieso Unternehmen auf kostspielige Planungsorgien verzichten sollten, welche Kundenbedürfnisse lieber nicht erfüllt werden sollten, welche Konsequenzen nötig sind, wenn Mitarbeiter Innovationen blockieren, und wie Manager zu guten Entscheidungen kommen können.


Innovative, kreative Unternehmen schaffen


Eindeutige Antworten oder pauschale Lösungswege? Fehl am Platz! Vielmehr geht es in dem Buch darum, die richtigen Fragen zu stellen. Genau das sollten Führungskräfte tun und mit gesundem Menschenverstand und Blick für das Wesentliche eigenständig urteilen. "Mit Unsicherheiten und Unschärfen umgehen, dabei Abwägungen treffen und Widersprüche aushalten lernen." Das bezeichnen die Autoren als die wahren Kernanforderungen. Und natürlich: stets um die beste Lösung ringen. Hilfreich sind die vielen Beispiele aus dem Alltag von Unternehmen, die es anders machen.  

Dabei bleibt das ultimative Ziel immer vor Augen: ein innovatives, kreatives Unternehmen zu schaffen, ohne veränderungsfeindliche und starre Strukturen. Der Weg dorthin ist kein Spaziergang und schon gar nicht vorgezeichnet. Wer einfache Antworten von dem Buch erwartet, wird enttäuscht. Hier werden gute Fragen gestellt - seine persönlichen Antworten muss jeder selber finden.  


Zitate


"Entscheidungen sind einzigartig. Immer." Markus Baumanns, Torsten Schumacher: Kein Bullshit

 

changeX 13.11.2014. Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved.

murmann

Murmann Publishers

Weitere Artikel dieses Partners

Das A und O der Innovation

Rock Your Idea - das Ideenbuch von Martin Gaedt zur Rezension

Auf der Suche nach Relevanz

Das Leben. Ein bunter Hund - das neue Buch von Sabine Hübner und Carsten K. Rath zur Rezension

Digitale Teilchen

d.quarks - das neue Buch von Carsten Hentrich und Michael Pachmajer zur Rezension

Ausgewählte Links zum Thema

Autorin

Anna Katharina Fricke
Fricke

Anna Katharina Fricke ist freie Journalistin in Berlin. Sie schreibt als freie Mitarbeiterin für changeX.

nach oben