Raus mit der Sprache!

Ein Interview mit der Beraterin Susanne Westphal über gute Unternehmenskommunikation in Krisenzeiten.

In früheren Kulturen wurde der Überbringer schlechter Nachrichten gerne mal einen Kopf kürzer gemacht. Diese Angst scheint sich bis heute gehalten zu haben. Denn wie sich Vorstände und Topmanager in der gegenwärtigen Wirtschaftskrise verrenken und verschanzen, um von schlechten Nachrichten abzulenken, ist keine Ruhmestat. Und völlig falsch, behauptet Susanne Westphal. Sie fordert: Fehler zugeben und Lösungen gleich mitliefern. Offensiv, ehrlich. Denn merke: Über schlechte Nachrichten, die später entdeckt werden, wird kritischer berichtet als über solche, die man selbst formuliert hat.

Weiterlesen

Liebe Leser,

Dieser Magazin-Beitrag ist unseren Abonnenten vorbehalten, die mit ihrem Abo zur Finanzierung unserer Arbeit beitragen.

Nicht-Abonnenten stehen das Partnerforum und der kostenlose Newsletter offen. Unser Testabo bietet die Möglichkeit, die aktuellen Beiträge auf der Start- und den Ressortseiten kostenlos probezulesen.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Das Team von changeX

Eine Übersicht über unsere Abo-Angebote finden Sie hier: zur Abo-Übersicht

Sie möchten changeX kostenlos kennnenlernen? Testzugang anlegen

Sie möchten unseren kostenlosen Newsletter abonnieren? Für Newsletter registrieren

Wie Sie changeX nutzen können, erfahren Sie hier. Über uns

Zum Buch

: Unternehmenskommunikation in Krisenzeiten. . Glaubwürdig und offen kommunizieren gegenüber Mitarbeitern, Geschäftspartnern, Investoren und Medien.. Wiley, Weinheim 1900, 282 Seiten, ISBN 3-527-50065-0

Buch bestellen bei
Amazon
jpc
Managementbuch
Osiander

Autorin

Sylvia Englert

weitere Artikel der Autorin

nach oben