Am Gängelband unserer mobilen Freiheit

Die Grenzen der Mobilität - ein Gespräch mit dem Mainzer Sozialforscher Norbert Schneider.

"Alles Unheil dieser Welt geht davon aus, dass die Menschen nicht still in ihrer Kammer sitzen können", sagte einst der französische Mathematiker und Physiker Blaise Pascal. Seine Einsicht aber geriet unter die Räder der heranrollenden Moderne. Spätestens im 20. Jahrhundert wurde Mobilität zum Ausdruck von Fortschritt, Freiheit, Aufbruch. Doch heute mehren sich die Zweifel am modernen Mythos des flexiblen, mobilen Menschen. Nur 20 Prozent der Menschen haben Spaß an der Mobilität, 80 Prozent ist sie ein Gräuel. Berufliche Mobilität bringt zudem weniger, als oft behauptet wird. Immer schneller, immer mobiler, immer flexibler geht nicht, warnen Wissenschaftler, die nun endgültig die Grenzen der Belastbarkeit erreicht sehen. Täten wir also doch besser daran, still in der Kammer, respektive im Büro zu sitzen? Das wohl nicht - klar ist aber auch: Wenn Mobilität zum Zwang wird, dann erweitert sie nicht die persönliche Freiheit, sondern engt sie ein.

Weiterlesen

Liebe Leser,

Dieser Magazin-Beitrag ist unseren Abonnenten vorbehalten, die mit ihrem Abo zur Finanzierung unserer Arbeit beitragen.

Nicht-Abonnenten stehen das Partnerforum und der kostenlose Newsletter offen. Unser Testabo bietet die Möglichkeit, die aktuellen Beiträge auf der Start- und den Ressortseiten kostenlos probezulesen.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Das Team von changeX

Eine Übersicht über unsere Abo-Angebote finden Sie hier: zur Abo-Übersicht

Sie möchten changeX kostenlos kennnenlernen? Testzugang anlegen

Sie möchten unseren kostenlosen Newsletter abonnieren? Für Newsletter registrieren

Wie Sie changeX nutzen können, erfahren Sie hier. Über uns

Ausgewählte Beiträge zum Thema

Keine Zeit. Tut mir Leid.

fast forward. Essays zu Zeit und Beschleunigung - das neue Buch von Hartmut Rosa. zur Rezension

Los, Tempo!

Das Tempo-Virus - ein Gespräch mit Peter Borscheid. zum Interview

Von grenzenloser Freiheit und Entjungferung auf Raten

Drei Autoren schreiben über die große Verheißung der Neuen Ökonomie: Mobilität. zur Rezension

Schöne neue Mobilwelt

Mobile Commerce: Chancen und Risiken eines neuen Mediums. zum Report

Zum Buch

: Mobil, flexibel, gebunden. . Familie und Beruf in der mobilen Gesellschaft.. Campus Verlag, Frankfurt am Main 1900, 217 Seiten, ISBN 3-593-37168-6

Buch bestellen bei
Amazon
jpc
Managementbuch
Osiander

Autorin

Anja Dilk
Dilk

Anja Dilk ist Berliner Korrespondentin, Autorin und Redakteurin bei changeX.

weitere Artikel der Autorin

nach oben