Sag es richtig!
Smart Talk - das neue Buch von Doris Märtin.
Von Anja Dilk
Wie funktioniert Kommunikation, die etwas taugt? Indem man das richtige Verhältnis von Reden, Verstehen und Schweigen findet - und mal zwischendrin die Klappe hält. Doch wie man angemessen über etwas oder mit jemandem redet, ist gar nicht so einfach: Eine Rhetorik-Trainerin hat sich jetzt darum gekümmert und gibt seriöse Tipps für Smart Talker und solche, die es werden wollen.
Kürzlich, in einer Kongresspause, war es mal wieder so weit. Ein groß gewachsener Anzugträger mit durchgedrücktem Kreuz und Sektglas in der Hand rief: "Der Mann muss endlich weg vom Fenster. In einer Stadt, in der Gewalt an den Schulen Alltag und Wirtschaftsansiedlungen eine Rarität sind, brauchen wir einen starken Politiker an der Spitze. Der Klaus Wowereit macht doch nur Party, finden Sie nicht?" Betreten schauten die Teilnehmer der kleinen Pausenrunde auf den Boden. Eine PR-Beraterin eilte zum Häppchenbuffet. Eine andere vergrub ihre Lippen in der Kaffeetasse. Zwei Herren zogen angespannt die Brauen hoch. Wie hätte der groß gewachsene Anzugträger auch wissen sollen, dass zwei seiner Gesprächspartner gerade Wahlkampf für den Berliner Oberbürgermeister machten? Mit schmalen Lippen verabschiedeten sich die Herren knapp. Der Small Talk war geplatzt.
Kein Wunder, würde Doris Märtin jetzt sagen. Der Mann hatte sich weder auf seine Gesprächspartner abgestimmt noch sich behutsam warmgelaufen. Wenig produktiv war er in das Gespräch gepoltert und unfähig, sich auf gleicher Augenhöhe zu präsentieren. Und das mit einem Thema, das kaum Small-Talk-geeignet ist: Politik.
Doris Märtin ist Trainerin, Coach und Autorin auf dem Feld Kommunikation, Karriere, Persönlichkeitsentwicklung. Sie weiß, wovon sie spricht. Wenn Menschen kommunizieren, stolpern sie immer wieder über Hindernisse, verbauen sich Chancen und ruinieren Beziehungen. Das kann uns überall passieren. Nicht nur in der Konferenzpause, sondern auch am Handy und im ICE, im Kundengespräch und im Kinderzimmer. Und immer wieder stellen wir fest: "Nichts bringt uns weiter als gute Kommunikation", so Märtin und fordert mit den Worten von Paul Watzlawick: "Sag es richtig." Denn das ist die gute Nachricht: Richtig kommunizieren, angemessen reden, verstehen und schweigen lässt sich lernen.
Freilich braucht das seine Zeit. Mit einem raschen Blick in Ratgeber à la Die 101 besten Antworten auf die schärfsten Interviewfragen oder Streiten verbindet als Paperback ist es selten getan. Doris Märtin hat ebenfalls einen Ratgeber geschrieben, doch einen, der das Thema gründlich angeht. Acht Bausteine gehören ihr zufolge zu den Insignien eines guten, erfolgreichen Small Talks: Sich unterhalten, verstehen, sich darstellen, formulieren, sich behaupten, versöhnen, präsentieren, erzählen. Freilich müssen nicht alle der "Big 8" bei jedem Gespräch zum Einsatz kommen.
Systematisch und kenntnisreich blättert die Autorin auf, was sich genau hinter jedem einzelnen Baustein verbirgt, worauf es dabei ankommt und mit Hilfe welcher Tools sich die Fähigkeiten verbessern lassen. Äußerst hilfreich: ein Selbstcheck am Anfang jedes Kapitels, in dem ein Baustein erläutert wird. Beispiel: Sich darstellen können. Testfragen: Schwimme ich auch mal gegen den Strom? Überspiele ich Statusunterschiede? Äußere ich mich positiv und betone auch das Gute am Schlechten? Tue ich diese Dinge meistens, manchmal oder selten/nie? Danach geht es in medias res. Wie zum Beispiel verschaffe ich mir Respekt (Talk Tool 12)? Indem ich Blicke auf mich ziehe. Märtin: "Stehen Sie auf, wenn jemand den Raum betritt - auch dann, wenn andere sitzen bleiben. Bieten Sie Ihren Sitznachbarn Kaffee an, reichen Sie die Schale mit den Keksen herum, ehe Sie sich selbst bedienen. Ziehen Sie neu hinzugekommene Personen ins Gespräch: 'Wir unterhalten uns gerade über ...'" 38 "Talk-Tools" führt Märtin auf und erläutert sie ausführlich.
Ihr Ziel: Smart Talk. Jeder Buchstabe steht für eine Kompetenz, die in einem angenehmen Gespräch eine Rolle spielen muss: s für sympathisch, weil sich Ziele leichter verwirklichen lassen, wenn das Gegenüber einen mag; m für mühelos, weil die "Big 8" des Kommunizierens Universalgenies sind, die sich bei jedem Gespräch einsetzen lassen; a für authentisch, weil die besten Kommunikationswerkzeuge nichts nutzen, wenn jemand nicht weiß, wovon er redet; r für redegewandt, weil nicht nur zählt, was wir sagen, sondern auch, wie; t wie taktvoll, weil Ideen nur durchsetzt, wer einfühlsam auf andere eingeht und geschickt argumentiert.
Dieses Buch macht Lust auf mehr: mehr Kommunikation, die etwas taugt. Das liegt nicht nur an dem überzeugenden Konzept, sondern auch an der Fülle von Beobachtungen und äußerst hilfreichen Tipps für den Alltag. Damit dem groß gewachsenen Anzugträger so ein Fauxpas wie in der Konferenzpause nicht noch einmal passiert.
Anja Dilk ist Redakteurin bei changeX.
Doris Märtin:
Smart Talk. Sag es richtig!,
Campus Verlag, Frankfurt am Main 2006,
238 Seiten, 19.90 Euro,
ISBN 3-593-37919-8
www.campus.de
© changeX Partnerforum [21.09.2006] Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved.


changeX 21.09.2006. Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved.

Campus Verlag

Weitere Artikel dieses Partners

Die Turnaround-Frau

Mit harten Bandagen. Die Autobiografie - das neue Buch von Carly Fiorina. zur Rezension

Family.com

Der Unternehmer als Chef, Manager, Privatperson - das neue Buch von Peter May. zur Rezension

Gewinn ahoi!

Der gewinnorientierte Manager - das neue Buch von Hermann Simon, Frank F. Bilstein und Frank Luby. zur Rezension

Zum Buch

: Smart Talk. . Sag es richtig! . Campus Verlag, Frankfurt am Main 1900, 237 Seiten, ISBN 3-593-37919-8

Buch bestellen bei
Amazon
jpc
Managementbuch
Osiander

Autorin

Anja Dilk
Dilk

Anja Dilk ist Berliner Korrespondentin, Autorin und Redakteurin bei changeX.

nach oben