Immer feste druff

Wir sollten Aggression nicht verteufeln, sondern sie als Teil unseres Lebens begreifen - ein Gespräch mit Thomas Hartmann.

Immer jünger, immer brutaler, immer schlimmer. Die Jugendgewalt nimmt zu, warnen Medien, Politiker, Experten. Falsch!, sagt ein evangelischer Pfarrer, Buchautor und Vater. Die Jugendgewalt eskaliert keineswegs. Verändert haben sich die Wahrnehmung von Gewalt und die Reaktion darauf. Heute achten wir mehr auf Gewalt und gehen konsequenter dagegen vor. Das ist auch gut so. Nur untergräbt ein Gewalt-Tabu sein eigenes Anliegen. Denn Kinder müssen spielerisch mit Gewalt umgehen dürfen, um sie beherrschen zu lernen. Hinter der Skandalisierung von Gewalt aber steckt oft anderes: eine konservativ-spießige Ablehnung der Jugendkultur. Weil sie anders ist. / 16.10.07

Weiterlesen

Liebe Leser,

Dieser Magazin-Beitrag ist unseren Abonnenten vorbehalten, die mit ihrem Abo zur Finanzierung unserer Arbeit beitragen.

Nicht-Abonnenten stehen das Partnerforum und der kostenlose Newsletter offen. Unser Testabo bietet die Möglichkeit, die aktuellen Beiträge auf der Start- und den Ressortseiten kostenlos probezulesen.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Das Team von changeX

Eine Übersicht über unsere Abo-Angebote finden Sie hier: zur Abo-Übersicht

Sie möchten changeX kostenlos kennnenlernen? Testzugang anlegen

Sie möchten unseren kostenlosen Newsletter abonnieren? Für Newsletter registrieren

Wie Sie changeX nutzen können, erfahren Sie hier. Über uns

Ausgewählte Beiträge zum Thema

Sich klug glotzen

Klick. Wie moderne Medien uns klüger machen - das neue Buch von David Pfeifer. zur Rezension

Hört die Signale

Die junge Generation will Verantwortung übernehmen, aber die Gesellschaft hört nicht hin - ein Gespräch mit Klaus Hurrelmann. zum Interview

To become or not to become

Die neue Moral der Netzwerkkinder - das neue Buch von Andreas Steinle und Peter Wippermann. zur Rezension

Schluss mit lustig

Ein Gespräch mit Klaus Hurrelmann über die neue Shell Jugendstudie. zum Interview

Immer mehr, immer jünger, immer brutaler?

Die Eichstädter Studie beschäftigt sich mit der Gewalt an Schulen - und kommt zu überraschenden Ergebnissen. zur Rezension

Zum Buch

: Schluss mit dem Gewalt-Tabu! . Warum Kinder ballern und sich prügeln müssen.. Eichborn Verlag, Frankfurt 1900, 267 Seiten, ISBN 978-3-8218-5663-6

Buch bestellen bei
Amazon
jpc
Managementbuch
Osiander

Autorin

Anja Dilk
Dilk

Anja Dilk ist Berliner Korrespondentin, Autorin und Redakteurin bei changeX.

weitere Artikel der Autorin

nach oben