Unser Buch des Jahres

Die changeX-Jury kürt das Buch des Jahres 2015
Detlef Gürtler, Anja Dilk, Heike Littger, Dominik Fehrmann, Winfried Kretschmer

Mit einem klaren Sieger präsentiert sich unsere Wahl zum changeX-Buch des Jahres 2015: einem Buch mit einem klaren Plädoyer für die Neuorientierung unserer Wirtschaft. Drei Titel auf Platz zwei komplettieren unsere Bücher das Jahres. Bitte sehr!

Die Bücher des Jahres - unser Oscar für die besten Vordenker, Durchdenker, Andersdenker auf dem Buchmarkt gehört zu changeX wie die Zimtsterne auf den Adventsteller.  

Die Wahl zum changeX-Buch des Jahres 2015 präsentiert sich mit einem klaren Sieger, einem klaren Plädoyer für die Neuorientierung unserer Wirtschaft. Gefolgt von drei Titeln, die wir nebeneinander auf Platz zwei stellen. Denn sie repräsentieren jeweils eine Perspektive für diese Neuorientierung, die Gewicht hat.  

Wie im letzten Jahr gibt es nicht mehr nur eine Jahresbestenliste, sondern eine Entscheidung für die wichtigsten Titel und das Buch des Jahres - und eine Jury, die abwägt, wertet und diskutiert. Das Prozedere: Unsere Jurymitglieder wählten aus den changeX-Buchempfehlungen des Jahres eine Shortlist der wichtigsten Titel aus. In einer Jurysitzung via Skype diskutierten wir dann die Titel dieser Nominierungsliste und einigten uns auf das Buch des Jahres. Nicht der Titel gewinnt also, der numerisch die meisten Einzelvoten auf sich vereint, Sieger wird, wer in einer abschließenden inhaltlichen Jurydiskussion überzeugt. In diesem Jahr eine eindeutige Wahl: Das anständige Unternehmen von Reinhard K. Sprenger ist das Buch des Jahres! Jeder hatte den Titel auf seiner Nominierungsliste; die meisten auf Platz eins. Grundlage einer eindeutigen Juryentscheidung. Klarer geht’s nicht. Jenseits von Sprenger gab es drei Titel, die in unserer Diskussion immer wieder nach oben drängten, die bewertet, kommentiert, gewichtet und auf mögliche Über- oder Unterbewertungen hin abgeklopft wurden. Wir haben entschieden, sie nebeneinander und nicht gerankt übereinander zu stellen. Sie repräsentieren unterschiedliche Perspektiven für die Neuorientierung der Wirtschaft: Was bedeutet Neuorientierung für die Gesellschaft? Was bedeutet Neuorientierung für die Praxis der Unternehmen? Und was bedeutet Neuorientierung für die ökonomische Theorie? Antworten finden sich in den drei weiteren Titeln unserer Bücher des Jahres (in alphabetischer Reihenfolge). Unsere Wertungen:  

buch-des-jahres-2015-banner1_620.jpg

cv_sprenger_2015_70.jpg

Reinhard K. Sprenger: Das anständige Unternehmen. Was richtige Führung ausmacht - und was sie weglässt. DVA Sachbuch, München 2015, 384 Seiten, 26.99 Euro, ISBN 978-3-421-04706-9  

Sprenger, wieder mal. Seit Jahren trifft der Managementberater den Nerv der Zeit. Der große Praktiker der Unternehmenstheorie begibt sich mit seinem neuen Buch in die Vogelperspektive und unterzieht die Unternehmensrealität 2015 einer ebenso treffenden wie kritischen Analyse. Dabei wird seine Kritik mit den Jahren immer grundsätzlicher. Sprenger belässt es jedoch nicht bei einer Abrechnung, sondern legt das Fundament für eine Neuorientierung. Das erscheint dann fast wie ein Déjà-vu zu 2008/09, als in der Folge der Weltfinanzkrise der "ehrbare Kaufmann" zu neuem Leben erweckt wurde. Nun gräbt Sprenger tiefer und wird fündig beim Begriff "Anstand", der weit in die vorindustrielle Zeit zurückgeht. Er führt aber gleichzeitig auch weit in die Zukunft - weil er etwas Unberechenbares enthält, das sich der Algorithmisierung, Mechanisierung und Roboterisierung entzieht. Die Frage, was uns Menschen eigentlich von den immer intelligenteren Maschinen noch unterscheidet, wird immer häufiger gestellt werden; Sprenger gibt eine einfache Antwort darauf. Und das auf eine Weise, die für uns alle anschlussfähig ist. Eine gelungene Synthese von Theorie und Praxis einer Ökonomie an einer Zeitenwende. Und eine überfällige Abrechnung mit einer in ihrem Optimierungs- und Kontrollwahn abstoßend übergriffigen Unternehmenskultur. Ein großer Wurf, unverzichtbar in diesem Jahr.  

buch-des-jahres-2015-banner2_620.jpg

cv_faltin_2015_70.jpg

Günter Faltin: Wir sind das Kapital. Erkenne den Entrepreneur in dir. Aufbruch in eine intelligente Ökonomie. Murmann Publishers, Hamburg 2015, 288 Seiten, 22 Euro, ISBN 978-3-867744195  

Der Übergang vom Unternehmer als Spezialisten zum etwas unternehmenden "Jedermensch" könnte eine der folgen- und segensreichsten Entwicklungen der nächsten Jahrzehnte werden. Ob es Günter Faltin gelingen wird, sich selbst an die Spitze einer solchen "Unternehmerbewegung" zu setzen, bleibt abzuwarten; den Weg bereitet hat er allemal. Sein Buch ist ein kämpferisches Plädoyer für eine intelligentere Ökonomie und eine nachdenkliche Suche nach dem verschlungenen individuellen Weg zum Gründungserfolg zugleich. Und nicht zuletzt ein Aufruf an die Gesellschaft, eine klügere Ökonomie zu gestalten. Es ist an jedem Einzelnen, damit zu beginnen. Für Skeptiker: Man muss die Bestimmung des Menschen nicht im Gründen oder Innovieren sehen, um das tastende und schlingernde und immer wieder zweifelnde Fortschreiten, das Faltin als typische Gangart des Entrepreneurs beschreibt, für ein anregendes anthropologisches Bild zu halten.  

cv_laloux_reinventing_organizations_70.jpg

Frederic Laloux: Reinventing Organizations. Ein Leitfaden zur Gestaltung sinnstiftender Formen der Zusammenarbeit. Verlag Franz Vahlen, München 2015, 365 Seiten, 39.80 Euro, ISBN 978-3-8006-4913-6  

Das Experimentierfeld ist eröffnet. Wie genau sich die überkommenen Unternehmensstrukturen im Zeitalter der Digitalisierung halten können, respektive wie sie sich dafür verändern müssen, ist eine heiße theoretische Debatte und ein auch in der Praxis tobender Konflikt. Frederic Laloux bringt hier eine neue Färbung ins Spiel. Denn er denkt Unternehmen radikal neu. Weil sich seine integrale Organisation weit von dem bislang vorherrschenden Modell entfernt - löst -, kann sie gerade dadurch einen Meilenstein in der Debatte markieren. Ein eminent wichtiges Buch - nicht zuletzt wegen der nachdrücklichen, programmatischen Aufforderung, nun Ernst zu machen mit der Schaffung vollkommen neuer Organisationen. Eine Anleitung zum Nachmachen. Inspirierend, zukunftsweisend.  

cv_stiglitz_greenwald_70.jpg

Joseph E. Stiglitz, Bruce C. Greenwald: Die innovative Gesellschaft. Wie Fortschritt gelingt und warum grenzenloser Freihandel die Wirtschaft bremst. Econ Verlag, Berlin 2015, 608 Seiten, 28 Euro, ISBN 9783430201988  

Sage keiner, dass Ökonomen nicht lernfähig sind. Joseph E. Stiglitz hat sich für die Verhaltensökonomie wie für die Humankapital-Orientierung geöffnet und auch für die Einsicht, dass freie Märkte nicht unbedingt die allein selig machende Lösung sein müssen. Nun holen Stiglitz und sein Co-Autor Bruce C. Greenwald das Lernen in die Ökonomie herein: Noch etwas, was die mathematikverliebte Zunft schlicht vergessen oder aber als "schöpferische Zerstörung" zum Ausnahmefall überhöht hatte. Innovation und Lernen aber passieren überall, und vor allem by doing - dies zu erkennen und die Rolle der Gesellschaft dabei als die einer lernenden zu definieren, ist die große Leistung der Autoren. Stiglitz’ "geschützte Orte", an denen Lernen und Innovation am besten funktionieren, sind ein großer Schritt hin zu einer pragmatischen, am realen Leben orientierten Wirtschaftswissenschaft. Es gilt, noch einmal grundlegend nachzudenken: Wie lassen sich Fortschritt und Innovation erreichen - nicht nur hierzulande oder im Silicon Valley, sondern überall auf der Welt? Eine allemal bedenkenswerte Analyse der Bedingungen einer lernfähigen und innovativen Gesellschaft.


Fazit


Das waren also die Titel, die uns im zurückliegenden Jahr am meisten beeindruckt haben. Wir können nur empfehlen: Selber lesen!


Grundlage für die Nominierungen der Jurymitglieder bildeten die Buchempfehlungen der changeX-Redaktion. Sie bieten einen Überblick über die (in changeX-Perspektive) wichtigsten Bücher des Jahres. 

Buchempfehlungen März 2015  

Buchempfehlungen April 2015  

Buchempfehlungen Juli 2015  

Buchempfehlungen Oktober 2015  

Buchempfehlungen November 2015  

Buchempfehlungen Dezember 2015  



changeX 15.12.2015. Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved.

Ausgewählte Beiträge zum Thema

Unser Buch des Jahres

Die changeX-Jury kürt die besten Bücher des Jahres 2014 zum Buch des Jahres 2014

Ausgewählte Links zum Thema

Zu den Büchern

: Das anständige Unternehmen. Was richtige Führung ausmacht - und was sie weglässt. DVA Sachbuch, München 2015, 384 Seiten, 26.99 Euro, ISBN 978-3-421-04706-9

Das anständige Unternehmen

Buch bestellen bei
Amazon   Managementbuch  

: Reinventing Organizations. Ein Leitfaden zur Gestaltung sinnstiftender Formen der Zusammenarbeit. Verlag Franz Vahlen, München 2015, 365 Seiten, 39.80 Euro, ISBN 978-3-8006-4913-6

Reinventing Organizations

Buch bestellen bei
Amazon   Managementbuch  

: Die innovative Gesellschaft. Wie Fortschritt gelingt und warum grenzenloser Freihandel die Wirtschaft bremst. Econ Verlag, Berlin 2015, 608 Seiten, 28 Euro, ISBN 9783430201988

Die innovative Gesellschaft

Buch bestellen bei
Amazon   Managementbuch  

: Wir sind das Kapital. Erkenne den Entrepreneur in dir. Aufbruch in eine intelligente Ökonomie. Murmann Publishers, Hamburg 2015, 288 Seiten, 22 Euro, ISBN 978-3-867744195

Wir sind das Kapital

Buch bestellen bei
Amazon   Managementbuch  

Autor

Jury Buch des Jahres 2015
Jury Buch des Jahres 2015

Das Buch des Jahres wählten: Detlef Gürtler, Chefredakteur des Schweizer Wissensmagazins GDI Impuls gehörte als externes Mitglied der Jury an. Er ergänzte das Team der bewährten changeX-Stammautoren Dominik Fehrmann, Anja Dilk und Heike Littger um changeX-Chefredakteur Winfried Kretschmer. Holm Friebe, Mitglied der Jury im vergangenen Jahr, konnte dieses Mal leider nicht dabei sein; Jost Burger, ebenfalls 2014 mit dabei, hat sich beruflich neu orientiert und seine Tätigkeit für changeX leider beendet.

nach oben