2,1 Kilo Unternehmerwissen

UnternehmerEnergie - das neue Buch von Cay von Fournier
Text: Jost Burger

Mittelständler brauchen praxisnahes Wissen zur wirksamen Unternehmensführung. Hochgestochene universitäre Theorien helfen hier nur wenig. Sagt Cay von Fournier, Leiter des SchmidtColleg. Sein neues Buch fasst die wichtigsten Elemente seines Erfolgsseminars zusammen - ein echtes Schwergewicht von einem Buch.

cv_fournier_140.jpg

Cay von Fournier gilt als einer der erfolgreichsten Managementtrainer im deutschsprachigen Raum. Er leitet das SchmidtColleg, ein in den 1980er-Jahren gegründetes Institut, dessen Seminare und Workshops sich dezidiert an den Mittelstand wenden. Regelmäßig hält von Fournier auch Vorträge zu Managementthemen - vor Tausenden Zuhörern, die sich anschließend "bis in die Haarspitzen motiviert" fühlen. Manch einem gilt Fournier gar als Gott der Mittelstandsberatung. 

Man glaubt diesen Testimonials gern, hält man das stattliche Buch in Händen, das von Fournier nun seiner ansehnlichen Veröffentlichungsliste hinzugefügt hat. Schlicht nach von Fourniers erfolgreichem Seminarprogramm "UnternehmerEnergie" benannt, versammelt es die wichtigsten Module dessen, was Mittelständler seit 25 Jahren am SchmidtColleg lernen können.  

Und ist damit ein Praxisbuch, das diesen Namen verdient. Nicht nur wegen all der ausführlich dargestellten Best Practices von mittelständischen Unternehmen, die von Fournier "noch erfolgreicher" gemacht hat. Sondern weil es seinem Motto treu bleibt: "Der Mittelstand braucht einfache Werkzeuge zur wirksamen Unternehmensführung. Hochgestochene universitäre Theorien helfen hier nur wenig." In der Tat. Dennoch ist das - im Übrigen sehr große, sehr schwere und sehr aufwendig gestaltete - Buch keine Ansammlung simpler Binsenweisheiten.


Als Mensch mit sich im Reinen


Von Fourniers Managementpraxis kreist um den Gedanken, dass der Mittelständler als Mensch mit sich im Reinen sein muss. Die berühmte Balance zwischen Leben und Arbeiten muss stimmen. Und der Mensch muss gesund sein. Von Fournier hat - nach einer erfolgreichen Unternehmensgründung in jungen Jahren - als Arzt gearbeitet, bevor er das SchmidtColleg übernahm und weiterentwickelte. Das mag der Grund sein, warum sich im Buch auch ein Kapitel über die richtige Ernährung findet ...  

Davon abgesehen ist schon der Spaziergang durch das Inhaltsverzeichnis ein Genuss an Klarheit und Struktur. Die vier großen Bereiche Strategie, Steuerung, Management und Führung sind durch ausnehmend sprechende Unterkapitel strukturiert und laden einmal wirklich ein, sofort an diese oder jene Stelle zu springen, um mehr über ein bestimmtes Werkzeug oder ein Fallbeispiel zu erfahren.  

Beispiel "Management - Die Ordnung des Unternehmens". Dort wird das Thema Qualitätsmanagement auf wenigen, angenehm gestalteten Seiten in den wichtigsten Punkten erklärt, dann sogleich die Überleitung zur Bedeutung einer guten Aufgabenplanung für das Qualitätsmanagement hergestellt, um dann sofort in die Darstellung eines Werkzeuges überzugehen (in diesem Fall die beispielhafte Aufgabenplanung im SchmidtColleg selbst) - abgeschlossen von einem detaillierten Best-Practice-Beispiel. Gleich geht das weiter mit dem KVP, dem Qualitätszirkel, dem Beschwerdemanagement: stets auf den Punkt, immer extrem praxisnah.  

Zitate in Managementbüchern wirken ja oft ein wenig willkürlich. Von Fournier gelingt es, die eigenen Sprüche und Einsichten und die anderer so sinnvoll zu platzieren, dass der Leser tatsächlich Erkenntnisgewinn daraus zieht. Wer dann weiterlesen will, dem reicht der Autor sogar oft noch eine Buchempfehlung nach. Dafür verzichtet er auf langweilige Literaturlisten im Anhang. Überhaupt macht das Buch vieles anders. Vor allem nutzt es den vorhandenen Platz für ein großzügiges, reich bebildertes Layout. Die Seiten erinnern oft eher an ein Magazin denn an ein Managementbuch. Erstaunlicherweise erleichtert das den Zugang, ohne seicht zu wirken.


Die Mühe der Umsetzung


Fehlen tut dem Buch eigentlich nichts, schon gar keines der klassischen Managementwerkzeuge. Wem es aber noch nicht reicht, der kann sich über einen eingedruckten Code von der Website zum Buch Arbeitsmittel und weitere Inhalte herunterladen. Natürlich findet sich auch eine ausführliche Darstellung des SchmidtCollegs und des Menschen Cay von Fournier. Schließlich ist UnternehmerEnergie ja so etwas wie die konzentrierte Fassung des Seminarprogramms. Man liest das ebenfalls gern, die Seiten tragen erheblich zur Glaubwürdigkeit des Ganzen bei - nicht zuletzt, weil sie in weitere, noch ausführlichere Best Practices aus dem Mittelstand eingebettet sind.  

Überhaupt kommt das Beste zum Schluss, nämlich das Kapitel über die Umsetzung. Das einleitende Zitat wird Goethe zugeschrieben: "Es verdrießt die Menschen, dass das Geniale so einfach ist. Sie vergessen, dass sie noch genug Mühe haben, es umzusetzen." Wie wahr, und wie oft findet sich in Managementratgebern dann wenig Hilfreiches dazu.  

Anders hier: Ein nicht nur schön bunter, sondern auch extrem übersichtlich gestalteter Dreijahresplan schlägt dem geneigten Mittelständler vor, wie und vor allem wann er all das Wissen aus dem Buch umsetzen könnte - komplett mit Seitenverweisen auf das entsprechende Kapitel. Ganz am Schluss heißt es: "Geschafft!" Das Gefühl dürfte dann wirklich so mancher haben.  



Zitate


"Der Mittelstand braucht einfache Werkzeuge zur wirksamen Unternehmensführung. Hochgestochene universitäre Theorien helfen hier nur wenig." Cay von Fournier: UnternehmerEnergie

 

changeX 16.08.2011. Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved.

gabal

GABAL Verlag

Weitere Artikel dieses Partners

Zzzzzzzzzzz

Ein Hoch auf den Kurzschlaf - fünfeinhalb Fragen an Stefanie Demmler zum Kurzinterview

Öfter mal die Perspektive wechseln

Fünfeinhalb Fragen an Frauke Ion zum Interview

Von der Generation Y lernen

Fünfeinhalb Fragen an Martina Mangelsdorf zum Interview

Ausgewählte Links zum Thema

Zum Buch

: UnternehmerEnergie. GABAL Verlag, Offenbach 2011, 400 Seiten, 59.90 Euro, ISBN 978-3-86936-180-2

UnternehmerEnergie

Buch bestellen bei
Amazon
jpc
Managementbuch
Osiander

Autor

Jost Burger
Burger

Jost Burger ist freier Journalist in Berlin. Er schreibt als freier Mitarbeiter für changeX.

nach oben