close

changeX Login

Bitte loggen Sie sich ein, wenn Sie Artikel lesen und changeX nutzen wollen.

Sie haben Ihr Passwort vergessen?
Jetzt neu registrieren.
Barrierefreier Login

Genug ist genug

Ungleichheit - das neue Buch von Harry G. Frankfurt

Wider den Zeitgeist des Egalitarismus: Der amerikanische Philosoph Harry G. Frankfurt stürzt die Gleichheit vom moralischen Sockel. Und sorgt damit für eine anregende Irritation. Seine These: Ökonomische Gleichheit ist moralisch irrelevant.

Weiterlesen

Liebe Leser,

Dieser Magazin-Beitrag ist unseren Abonnenten vorbehalten, die mit ihrem Abo zur Finanzierung unserer Arbeit beitragen.

Nicht-Abonnenten stehen das Partnerforum und der kostenlose Newsletter offen. Unser Testabo bietet die Möglichkeit, die aktuellen Beiträge auf der Start- und den Ressortseiten kostenlos probezulesen.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Das Team von changeX

Eine Übersicht über unsere Abo-Angebote finden Sie hier: zur Abo-Übersicht

Sie möchten changeX kostenlos kennnenlernen? Testzugang anlegen

Sie möchten unseren kostenlosen Newsletter abonnieren? Für Newsletter registrieren

Wie Sie changeX nutzen können, erfahren Sie hier. Über uns

Ausgewählte Beiträge zum Thema

Das Leben der anderen

(Un-)Gerechte (Un-)Gleichheiten - das neue Buch von Steffen Mau und Nadine M. Schöneck zur Rezension

Red' kein' Bullshit

Über die Wahrheit - Anmerkungen zu dem neuen Buch von Harry G. Frankfurt. zur Rezension

Ausgewählte Links zum Thema

Quellenangaben

Zum Buch

: Ungleichheit. Warum wir nicht alle gleich viel haben müssen. Suhrkamp Verlag, Berlin 2016, 107 Seiten, 10 Euro, ISBN 978-3-518-46661-2

Ungleichheit

Buch bestellen bei
Amazon
jpc
Managementbuch
Osiander

Autor

Dominik Fehrmann
Fehrmann

Dominik Fehrmann ist freier Journalist in Berlin. Er schreibt als freier Mitarbeiter für changeX.

weitere Artikel des Autors

nach oben