close

changeX Login

Bitte loggen Sie sich ein, wenn Sie Artikel lesen und changeX nutzen wollen.

Sie haben Ihr Passwort vergessen?
Jetzt neu registrieren.
Barrierefreier Login

Postwachstumsperspektiven

Wachstum neu denken - Neues zur Postwachstumsökonomie

Ten times bigger. Das ist die Devise der Hightech-Firmen aus dem Silicon Valley. Exponentielles Wachstum in einer digitalisierten Welt. Hyperwachstum - vielfach mehr, als in der materiellen Industriewirtschaft jemals möglich war. Während hier also Wachstumsträume in den Himmel schießen, träumt man auf der anderen Seite des Diskursraumes den Postwachstumstraum: weniger, kein Wachstum als ultimative Lösung in einer begrenzten Welt. Als angepasste Strategie, Umwelt, Menschen und Wirtschaft in Einklang zu bringen. Hans Holzinger von der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen hat sich einige Publikationen zu Postwachstumsperspektiven angesehen.

Weiterlesen

Liebe Leser,

Dieser Magazin-Beitrag ist unseren Abonnenten vorbehalten, die mit ihrem Abo zur Finanzierung unserer Arbeit beitragen.

Nicht-Abonnenten stehen das Partnerforum und der kostenlose Newsletter offen. Unser Testabo bietet die Möglichkeit, die aktuellen Beiträge auf der Start- und den Ressortseiten kostenlos probezulesen.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Das Team von changeX

Eine Übersicht über unsere Abo-Angebote finden Sie hier: zur Abo-Übersicht

Sie möchten changeX kostenlos kennnenlernen? Testzugang anlegen

Sie möchten unseren kostenlosen Newsletter abonnieren? Für Newsletter registrieren

Wie Sie changeX nutzen können, erfahren Sie hier. Über uns

Ausgewählte Beiträge zum Thema

Nicht unbedingt unmöglich

Good Life Beyond Growth - eine Konferenz fragt nach dem guten Leben jenseits des Wachstums zum Report

Sich selbst vernichtend

2052. Eine globale Prognose für die nächsten 40 Jahre - zum neuen Buch von Jørgen Randers zur Rezension

Nach dem Wachstum

Befreiung vom Überfluss - das neue Buch von Niko Paech zur Rezension

Ausgewählte Links zum Thema

Quellenangaben

Zu den Büchern

: Degrowth. Handbuch für eine neue Ära. oekom Verlag, München 2016, 297 Seiten, 25 Euro (D), ISBN 978-3-86581-767-9

Degrowth

Buch bestellen bei
Amazon
jpc
Managementbuch
Osiander

: Wachstum über Alles?. Wie der Journalismus zum Sprachrohr der Ökonomen wurde. oekom Verlag, München 2016, 192 Seiten, 24.95 Euro (D), ISBN 978-3-86581-822-5

Wachstum über Alles?

Buch bestellen bei
Amazon
jpc
Managementbuch
Osiander

: Wachstum neu denken. Was die Wirtschaft aus den Krisen lernen muss. Rotpunktverlag, Zürich 2016, 304 Seiten, 32 Euro (D), ISBN 978-3-85869-691-5

Wachstum neu denken

Buch bestellen bei
Amazon
jpc
Managementbuch
Osiander

: Ein Prozent ist genug. Mit wenig Wachstum soziale Ungleichheit, Arbeitslosigkeit und Klimawandel bekämpfen. Der neue Bericht an den Club of Rome. oekom Verlag, München 2016, 288 Seiten, 22.95 Euro (D), ISBN 978-3-86581-810-2

Ein Prozent ist genug

Buch bestellen bei
Amazon
jpc
Managementbuch
Osiander

: Transformation des Kapitalismus oder grüne Marktwirtschaft?. Pfade zur Nachhaltigkeit bei Altvater, Jänicke, Nair und Rifkin. oekom Verlag, München 2015, 207 Seiten, 22.95 Euro (D), ISBN 978-3-86581-750-1

Transformation des Kapitalismus oder grüne Marktwirtschaft?

Buch bestellen bei
Amazon
jpc
Managementbuch
Osiander

: Wahrer Wohlstand. Mit weniger Arbeit besser leben. oekom Verlag, München 2016, 266 Seiten, 19.95 Euro (D), ISBN 978-3-86581-777-8

Wahrer Wohlstand

Buch bestellen bei
Amazon
jpc
Managementbuch
Osiander

Autor

Hans Holzinger
Holzinger

Hans Holzinger ist Mitarbeiter der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen in Salzburg. Die Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen (JBZ) versteht sich als Einrichtung einer kritischen und kreativen Zukunftsforschung. Nach der Stiftungserklärung Robert Jungks ist es ihr Auftrag, "mögliche, wahrscheinliche, gewünschte oder unerwünschte Zukünfte" in den Blick zu nehmen und der interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Engagiert in den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Kultur und dabei regional, national und international aktiv, sind Zukunftsorientierung, Interdisziplinarität und Unabhängigkeit im Sinne der Prinzipien Robert Jungks für sie von zentraler Bedeutung. Die JBZ publiziert das vierteljährlich erscheinende Magazin proZukunft, das sich als Radar für zukunftsrelevante Publikationen versteht, und organisiert Veranstaltungen und Tagungen.

weitere Artikel des Autors

nach oben