Unausweichliche Fehler

Serie Gründergeist 6: Die 7 Sünden beim Gründen – ein kleiner Geheimtipp abseits des Ratgeberallerleis.
Text: Winfried Kretschmer

Gründergeist pur steckt in diesem kleinen Büchlein. In Form einer Parabel erzählt es die Geschichte des Kaufmannssohnes Bara, der auszieht, ein Gründer zu werden, und dabei jede Gründersünde begeht – allem guten Rat zum Trotz. Ebenso hintersinnig wie lehrreich.

cv_7suenden_140.jpg

Gründungsratgeber bieten meist Checklisten und staubtrockenes BWL-Wissen. Muss nicht sein. Einen gänzlich anderen Weg gehen Thomas Fuchs, Reinhard Rossmann und Daniel Schandl in ihrem Businessroman Die 7 Sünden beim Gründen: Sie erzählen eine Gründergeschichte im Stil eines orientalischen Märchens. Sie handelt von Bara, dem Sohn eines reichen Geschäftsmannes, der von diesem vor die Tür gesetzt wird, damit er sich im Leben bewähre. Mitbekommen hat er nur einige Goldstücke und ein Pergament, auf dem der Vater die besagten Todsünden notiert hat – verbunden mit dem guten Rat, diese nie zu vergessen. „Denn wer sie nicht kennt, wird sie begehen.“  

Und Bara begeht sie, unausweichlich. Denn die Bedeutung der väterlichen Ratschläge erschließt sich ihm erst, nachdem er die Fehler gemacht hat. Bara will schnell reich werden und macht falsch, was man falsch machen kann. Ohne sich von seinen Mitbewerbern abzusetzen und chronisch unterfinanziert stolpert der junge Gründer von einem Geschäftsabenteuer zum nächsten, und nur der gute Rat wohlmeinender Partner bewahrt ihn vor dem totalen Ruin – und das kann man getrost als Fingerzeig verstehen. Denn eine Gründung ist selten ein Alleingang. Guter Rat ist dabei unverzichtbar, nicht nur der aus einem Ratgeber.  

Die höchst lehrreiche Geschichte von Bara ist damit zugleich eine Parabel auf die faktenüberladene Standard-Ratgeberliteratur – in einem doppelten Sinne: Sie zeigt, wie bedeutend der Rat eines guten Ratgebers aus Fleisch und Blut ist. Und sie relativiert die Rolle des schriftlich niedergelegten Wissens. Schließlich hat Bara die Pergamentrolle mit den Ratschlägen seines Vaters ständig bei sich. Nur erschließt sich ihm der Wert dieses Wissens erst dann, als er längst in die Fallen getappt ist.  

Will sagen: Faktenwissen ist nicht alles. Dennoch bleibt dieses in dem kleinen Büchlein keineswegs ausgeblendet. Wohldosiert findet es sich in komprimierten Zwischenkapiteln, die zugleich den Zugang zu weiterführenden Informationen erschließen, ohne dabei den Leser mit Informationen zu erschlagen.  

Fazit: Gemessen an Anschaulichkeit, Prägnanz und Klarheit sind Baras Abenteuer eines der besten Existenzgründungsbücher: ein kleiner Geheimtipp abseits des Ratgeberallerleis. Die Autoren haben sich offensichtlich den ersten Lehrsatz der sieben Gründersünden zu Herzen genommen: „Wer nicht schafft, im eigenen Tun das Anders-Sein zu finden, wird in der Masse untergehen und vom Markt verschwinden.“ Die Unternehmensgründung nach Schema F ist – dem Ratgebermainstream zum Trotz – ein Holzweg. 

Ein Rätsel bleibt allerdings die Geschichte dieses Buches. Im Jahr 2005 bei Books on Demand (BOD) als Die sieben Todsünden der Existenzgründung erschienen, wurde es später unter dem neuen Titel Die 7 Sünden beim Gründen in die von Vito von Eichborn herausgegebene Premium-Reihe „Edition BOD“ übernommen, aus der es nun wieder verschwunden ist. Zurückgezogen von den Autoren. So darf man nur auf eine Neuauflage – vielleicht bei einem großen Verlag – hoffen.
 


changeX 26.04.2010. Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved.

Ausgewählte Beiträge zum Thema

Das Ziel führt zum Weg

Serie Gründergeist 5: Welche Selbständigkeit passt zu mir? Ein subtiler Ratgeber von Sylvia Englert. zur Kurzrezension

Ausgewählte Links zum Thema

Zum Buch

: Die 7 Sünden beim Gründen. Die abenteuerliche Reise von der Existenzgründung bis zum erfolgreichen Unternehmer – ein Businessroman. Books on Demand, Norderstedt 2006, 128 Seiten, ISBN 978-3833425301

Die 7 Sünden beim Gründen

Buch bestellen bei
Amazon
jpc
Managementbuch
Osiander

Autor

Winfried Kretschmer
Kretschmer

Winfried Kretschmer ist Chefredakteur und Geschäftsführer von changeX.

nach oben