changeX Archiv

Unser Archiv bietet Auswahlmöglichkeiten nach chronologischem Erscheinen, Ressort, Textform, Schlagwort, Autor und Partner. Bitte wählen Sie zunächst in der Drop-down-Box links und spezifizieren Sie dann Ihre Wahl in der rechten Box.

Wenn Sie JavaScript deaktiviert haben, so klicken Sie nach der Auswahl bitte jeweils das Pfeilsymbol.

Seite   1   2   3   von 3  
1. Postwachstumsperspektiven
Wachstum neu denken - Neues zur Postwachstumsökonomie / 24.02.2017

Ten times bigger. Das ist die Devise der Hightech-Firmen aus dem Silicon Valley. Exponentielles Wachstum in einer digitalisierten Welt. Hyperwachstum - vielfach mehr, als in der materiellen Industriewirtschaft jemals möglich war. Während hier also Wachstumsträume in den Himmel schießen, träumt man auf der anderen Seite des Diskursraumes den Postwachstumstraum: weniger, kein Wachstum als ultimative Lösung in einer begrenzten Welt. Als angepasste Strategie, Umwelt, Menschen und Wirtschaft in Einklang zu bringen. Hans Holzinger von der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen hat sich einige Publikationen zu Postwachstumsperspektiven angesehen. Teil 1.

2. Iterativ, schnell, versuchsweise
"Innovation ist eine Reise mit unbekanntem Ausgang" - ein Gespräch mit Dominik Kenzler und Patrick Steller von Dark Horse / 24.02.2017

Innovation geht heute anders. Nicht im stillen Kämmerlein (respektive Entwicklungsabteilung) Ideen ausbrüten. Sondern in den Dialog mit potenziellen Nutzern gehen. Offene Räume schaffen. Scheitern möglich machen. Sachen ausprobieren. Prototypen bauen. Testen. Und gegebenenfalls immer wieder einen Schritt zurückgehen. Iterativ also, schnell und versuchsweise. Mit einem angepassten Remix von Methoden. Kurzum: ein neuer Innovationsmodus - eine Annäherung.

3. Newsletter Ausgabe 08 | 2017
Unsere Themen in der 8. Kalenderwoche / 24.02.2017

D. Kenzler, P. Steller: So geht Innovation heute | Sammelrezension Postwachstumsperspektiven

4. Besser richtig
50 Strategien, die falschen Mitarbeiter zu finden - das neue Buch von Uwe Peter Kanning / 17.02.2017

Knapp 700 wissenschaftliche Publikationen zum Thema Personalauswahl erscheinen jedes Jahr. Doch die meisten Personaler verlassen sich noch immer auf ihr Bauchgefühl. Wie das? Dieser Frage und anderen Irrtümern der Personalauswahl spürt ein neuer Methodenratgeber nach.

5. Newsletter Ausgabe 07 | 2017
Unsere Themen in der 7. Kalenderwoche / 17.02.2017

Fritz Breithaupt: In mehr als einer Welt | Uwe Peter Kanning: 50 Strategien, die falschen Mitarbeiter zu finden

6. In mehr als einer Welt
"Empathie verdoppelt und vervielfacht unsere Wahrnehmungen" - ein Gespräch mit Fritz Breithaupt / 17.02.2017

Empathie ist gut, aber auch blind für das Gute. Sie treibt auch Stalker, Sadisten, Phischer und Psychopathen. Weil das Erspüren, was ein anderer denkt und fühlt, auch das Tor zu Missbrauch und Manipulation öffnet. Ein Germanist und Kognitionswissenschaftler leuchtet nun diese dunkle, im Empathieüberschwang kaum beachtete Zone aus. Dabei tritt auch deutlicher zutage, was Empathie leistet: Sie ermöglicht es, die Welt aus anderen Perspektiven zu betrachten. Sie vervielfacht unsere Wahrnehmungen. Kurz: Empathie erhöht die Komplexität unserer Weltsicht.

7. Die Haltung machts
Mechtild Erpenbeck über die systemische Haltung im Coaching / 10.02.2017

Die Kunst und das Geheimnis systemischer Beratungsarbeit besteht darin, Personen und Organisationen mit ihren verborgenen Ressourcen in Kontakt zu bringen. Ressourcen, die es ihnen ermöglichen, aus sich selbst heraus Lösungsideen zu schöpfen. Entscheidend dafür ist der Kontakt, den der Coach mit seinem Gegenüber aufbauen kann. Ob das gelingt, ist eine Frage der inneren Haltung.

8. Fürs Erste
Unser Buchstreifzug durch die Neuerscheinungen am Jahresanfang 2017 / 10.02.2017

Hier unsere erste Bücherliste. Mit wiederum elf Buchempfehlungen aus den Wirtschafts- und Sachbuchprogrammen der Verlage am Jahresanfang 2017 - querbeet durch Themen und Disziplinen. Sortiert nach subjektiv bewerteter Wichtigkeit. Bitteschön.

9. Newsletter Ausgabe 06 | 2017
Unsere Themen in der 6. Kalenderwoche / 10.02.2017

Anna Theil: Unmittelbar, gleichzeitig und interaktiv | Wichtige Neuerscheinungen am Jahresanfang 2017 | Mechtild Erpenbeck: Die Haltung machts

10. Unmittelbar, gleichzeitig und interaktiv
"Beim Crowdfunding gibt es keine Gatekeeper" - ein Interview mit Anna Theil von Startnext / 10.02.2017

Crowdfunding ist (sozusagen) in aller Munde. Wohl beinahe jeder kennt den Begriff und weiß, was damit gemeint ist: Viele Menschen finanzieren gemeinsam eine Idee, ein Projekt oder ein Unternehmen. Doch Crowdfunding ist mehr als ein neuartiges Finanzierungsinstrument. Die unmittelbare Einbindung potenzieller Nutzer verändert die Art und Weise, wie Projekte organisiert werden. Was früher steril in Phasen getrennt ablief - Finanzierung, Marketing und Vertrieb -, verdichtet sich beim Crowdfunding zu einer Kampagne. Alles passiert unmittelbar, gleichzeitig und interaktiv.

Seite   1   2   3   von 3