changeX Archiv

Unser Archiv bietet Auswahlmöglichkeiten nach chronologischem Erscheinen, Ressort, Textform, Schlagwort, Autor und Partner. Bitte wählen Sie zunächst in der Drop-down-Box links und spezifizieren Sie dann Ihre Wahl in der rechten Box.

Wenn Sie JavaScript deaktiviert haben, so klicken Sie nach der Auswahl bitte jeweils das Pfeilsymbol.

  Seite   1   2   3   4   5   6   von 10  
11. Newsletter Ausgabe 30 | 2018
Unsere Themen in der 47. Kalenderwoche / 21.11.2018

Zuboff: Das Zeitalter des Überwachungskapitalismus

12. Newsletter Ausgabe 29 | 2018
Unsere Themen in der 46. Kalenderwoche / 16.11.2018

Julian Nida-Rümelin, Nathalie Weidenfeld: Digitaler Humanismus

13. Roboterliebe, Roboterfreiheit?
Digitaler Humanismus - das neue Buch von Julian Nida-Rümelin und Nathalie Weidenfeld / 16.11.2018

Kann eine künstliche (oder besser: maschinelle) Intelligenz denken, fühlen, urteilen wie ein Mensch? Vielleicht nicht gleich heute, aber in der Zukunft? Oder gibt es eine grundsätzliche, eine kategoriale Grenze zwischen Mensch und Maschine? Ein mathematischer Satz aus den 1930er-Jahren zeigt, dass menschliches Denken nicht berechenbar ist. Nicht algorithmisch strukturiert. Die zentrale These eines der bemerkenswertesten Bücher des Jahres.

14. Newsletter Ausgabe 28 | 2018
Unsere Themen in der 45. Kalenderwoche / 07.11.2018

Lars Vollmer: Wenn die Probleme nicht mehr passen

15. Wenn die Probleme nicht mehr passen
Wie Unternehmen lernen, sich wieder auf ihre eigentliche Arbeit zu konzentrieren - ein Gespräch mit Lars Vollmer / 07.11.2018

Unternehmen waren höchst erfolgreich darin, externe Probleme in interne Routinen zu verwandeln. Die aber entwickelten ihr Eigenleben. Als Kennzahlen, Checklisten, Prozesse, Methoden, Ziele, Anweisungen, Hierarchien, Stellenbeschreibungen. Doch in einem volatilen Umfeld passen plötzlich die Probleme nicht mehr zu den Routinen. Die externen nicht zu den internen Referenzen, wie Lars Vollmer das nennt. Im Interview erläutert er, wie Unternehmen eine Organisationsform finden, die zu den Problemen passt, die sie zu lösen haben. Den Kundenproblemen.

16. Mobilität zum Mitnehmen
Mikromobilität - fünfeinhalb Fragen an Eckehard Fozzy Moritz / 26.10.2018

Mikromobilität, das ist Mobilität mit neuartigen Kleinstfahrzeugen. Wobei man "Fahrzeuge" in Anführungszeichen setzen muss. Denn in einem weiteren Verständnis reicht die Bandbreite vom Inlineskate (und im Grunde: vom Schuh) bis zum E-Lastenrad. Technische Innovationen zum Beispiel im Bereich der Antriebe und innovative Kleinstbaulösungen machen neuartige Fahrzeugkonzepte für eine attraktive nachhaltige Mobilität möglich.

17. Newsletter Ausgabe 27 | 2018
Unsere Themen in der 43. Kalenderwoche / 26.10.2018

Gefühle, Konsum und Arbeit - JBZ-Buchkolumne | Eckehard Fozzy Moritz: Mobilität zum Mitnehmen

18. Gefühle, Konsum und Arbeit
Buchkolumne der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen / 26.10.2018

Oder besser in dieser Reihenfolge: Arbeit, Konsum und Gefühle? Nicht nur die Prioritäten sind unklar. Sondern auch, welches Momentum das bestimmende in der Entwicklung der kapitalistischen Wirtschaftsform ist. Und welche Konsequenzen der tief greifende Wandel aller drei Faktoren hat. Stefan Wally und Hans Holzinger von der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen haben sich umgesehen. Und einige Bücher zum Thema gelesen. Eine Buchumschau.

19. Newsletter Ausgabe 26 | 2018
Unsere Themen in der 42. Kalenderwoche / 19.10.2018

Christian Spancken: In der Zukunft beginnen | Innovators: WHY! | Change Camp: gemeinsam besser werden im Verändern

20. Change the change
Change Camp München: gemeinsam besser werden im Verändern / 19.10.2018

Im Dialog voneinander lernen. Und einen Beitrag leisten, ein neues Verständnis von wirksamem Wandel zu entwickeln. Das ist das Ziel des Change Camps Anfang Dezember in Unterschleißheim bei München.

  Seite   1   2   3   4   5   6   von 10