Monaden im Speck

Warum Deutschland eine neue Humanismus- und Bildungsdebatte braucht - ein Gespräch mit Julian Nida-Rümelin.

Der Mensch ist ein soziales Wesen. Und das bleibt er auch - trotz Individualisierung und Traditionsverfall. Nur beizeiten muss man ihn daran erinnern: "Ich" zu sagen macht nur in einer Gemeinschaft Sinn. Nur noch "Ich" zu sagen ist reine Perversion. Julian Nida-Rümelin, Professor für Philosophie und Ex-Staatsminister für Kultur, plädiert deswegen für eine Bildungspolitik, die nicht auf die kurzfristige Verwertbarkeit von Wissen setzt, sondern den Menschen im humanistischen Sinne schult: Der selbstgefällige Homo oeconomicus ist in einer globalen Welt auf Dauer nicht überlebensfähig. Sondern nur selbstbewusste und urteilsstarke Individuen, die Entscheidungen fällen, Verantwortung übernehmen, Konsequenzen ziehen und zugleich immer und überall respektvoll und wertschätzend den Blick aufs große Ganze richten.

Weiterlesen

Liebe Leser,

Dieser Magazin-Beitrag ist unseren Abonnenten vorbehalten, die mit ihrem Abo zur Finanzierung unserer Arbeit beitragen.

Nicht-Abonnenten stehen das Partnerforum und der kostenlose Newsletter offen. Unser Testabo bietet die Möglichkeit, die aktuellen Beiträge auf der Start- und den Ressortseiten kostenlos probezulesen.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Das Team von changeX

Eine Übersicht über unsere Abo-Angebote finden Sie hier: zur Abo-Übersicht

Sie möchten changeX kostenlos kennnenlernen? Testzugang anlegen

Sie möchten unseren kostenlosen Newsletter abonnieren? Für Newsletter registrieren

Wie Sie changeX nutzen können, erfahren Sie hier. Über uns

Ausgewählte Beiträge zum Thema

Wir fragen!

Eine changeX-Serie in 30 Folgen. Jeden Freitag neu. | Folge 2: Warum ist Lehrern so langweilig? | zum Essay

Wir kündigen!

Und definieren das Land neu. | Folge 26: Bildung | zum Essay

Bild dir deine Meinung

Bildung - das Standardwerk von Hartmut von Hentig jetzt in Neuauflage. zur Rezension

Nie mehr Goethe!

Die Bildungslüge. Warum wir weniger wissen und mehr verstehen müssen - ein Gespräch mit Werner Fuld. zur Rezension

Zum Buch

: Humanismus als Leitkultur. . Ein Perspektivenwechsel.. Verlag C.H. Beck, München 1900, 229 Seiten, ISBN 3-406-54370-7

Buch bestellen bei
Amazon
jpc
Managementbuch
Osiander

Autor

Winfried Kretschmer
Kretschmer

Winfried Kretschmer ist Chefredakteur und Geschäftsführer von changeX.

weitere Artikel des Autors

nach oben