New Spirit in Business

Die Konferenz KarmaKonsum tagt am 25. und 26. Juni 2010 in Frankfurt.

Bereits zum vierten Mal findet die Konferenz KarmaKonsum statt. Unter dem Motto „Empowering a new Spirit in Business“ treffen sich am 25. und 26. Juni in Frankfurt Entscheider und Vordenker, um über neues Wirtschaften und nachhaltige Lebensstile zu diskutieren.

karma_banner_600.jpg

„Empowering a new Spirit in Business“. Unter diesem Motto treffen sich Entscheider und Vordenker zur vierten KarmaKonsum Konferenz am 25. und 26. Juni 2010. Die Businesskonferenz und Networking-Veranstaltung für neues Wirtschaften und nachhaltige Lebensstile (LOHAS) findet in den Räumen der IHK Frankfurt statt.  

Zu der von den UN im Rahmen der UN-Dekade für nachhaltige Bildung ausgezeichneten Veranstaltung werden rund 800 Teilnehmer erwartet. Hochkarätige Referenten aus Forschung, Wirtschaft, Politik und Kultur werden aus unterschiedlichen Perspektiven und anhand von Best-Practice-Beispielen eine Neudefinition des Faktors „Wirtschaft“ aufzeigen. Neu in diesem Jahr ist eine Messe für Produkte und Dienstleistungen für nachhaltigere Geschäftsprozesse. Am zweiten Tag der Konferenz findet eine innovative Ideen- und Networking-Börse, das sogenannte GreenCamp, statt. „Die KarmaKonsum Konferenz ist eine etablierte und führende Fachkonferenz und Thinktank für neues Wirtschaften und nachhaltige Lebensstile (LOHAS)“, so die Veranstalter. Sie entwickelt sich seit drei Jahren stetig weiter.


Themen und Schwerpunkte


Die Veranstaltung KarmaKonsum Konferenz will Informationen zum Verständnis und für den Umgang mit den neuen ökologischen Subkulturen liefern. Ihre Schwerpunkte fassen die Veranstalter so zusammen: 

Die KarmaKonsum Konferenz ist ein Community Spot der Nachhaltigkeitsbewegung. Die Konferenz ist eingebettet in ein Netzwerk von kompetenten Referenten. Diese Vordenker und Macher aus Wirtschaft und Wissenschaft inspirieren ein hochinvolviertes Publikum. KarmaKonsum gibt damit der sich vernetzenden Nachhaltigkeitsbranche ein interdisziplinäres Forum der Wissensvermittlung und der Vernetzung. 

Zentrale Themen der Konferenz sind neues Wirtschaften und nachhaltige Lebensstile. Die Trendforscher und Wirtschaftsexperten sind sich einig: Der Werte- und Systemwandel in der Konsum- und Wirtschaftslandschaft hin zu einer qualitätsorientierten nachhaltigen Wirtschafts- und Lebensweise ist in vollem Gange. 

Dieser Wandel hat dramatische Folgen für alle Unternehmen: Unternehmerische Verantwortung (CSR) rückt zunehmend in das Zentrum unternehmerischen Handelns, denn die neuen kritischen Konsumenten gewinnen an Einfluss, dem sich kein Anbieter entziehen kann. 

Die Herausforderung für Unternehmen: Diese anspruchsvolle und gut informierte Konsumentengruppe (LOHAS) lässt sich kaum von konventionellen Marketingbotschaften einnehmen. Sie ist generationsübergreifend, lässt sich in keine Milieuschublade pressen und beeindruckt durch neue unkonventionelle Lebensstile. 

Das Marketing muss umdenken: Das Internet ist Leitmedium und Informationsplattform dieser Bewegung schlechthin. Insbesondere das neue „Mitmach-Internet“ (Web 2.0) wird von der neuen Bewegung stärker als jedes andere Medium genutzt, da es Austausch und Partizipation ermöglicht. Die neue Moral ist geboren aus dem Geist der Netzwerke: Viral Marketing und Mundpropaganda über eigene Erfahrungen sind relevanter im Entscheidungsprozess als die meisten Werbeversprechen. 


changeX 31.05.2010. Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved.

Artikeltools

Bei XING kommentieren
Medienpartner

Medienpartner

Weitere Artikel dieses Partners

Land der sozialen Innovatoren

5. Vision Summit vom 17. bis 19. Mai in Potsdam zum Bericht

KarmaKonsum 2012

6. KarmaKonsum Konferenz zum Thema Gemeinwohl und Ökonomie zum Bericht

Wirtschaften als Kunst

Kongress Kunst des Wirtschaftens vom 10. bis 13. Juni 2010 Kongress Kunst des Wirtschaftens

Ausgewählte Links zum Thema

nach oben