changeX Archiv

Unser Archiv bietet Auswahlmöglichkeiten nach chronologischem Erscheinen, Ressort, Textform, Schlagwort, Autor und Partner. Bitte wählen Sie zunächst in der Drop-down-Box links und spezifizieren Sie dann Ihre Wahl in der rechten Box.

Wenn Sie JavaScript deaktiviert haben, so klicken Sie nach der Auswahl bitte jeweils das Pfeilsymbol.

Seite   1   2   3   4   5   von 9  
1. Newsletter Ausgabe 26 | 2018
Unsere Themen in der 42. Kalenderwoche / 19.10.2018

Christian Spancken: In der Zukunft beginnen | Innovators: WHY! | Change Camp: gemeinsam besser werden im Verändern

2. In der Zukunft beginnen
Digital denken lernen - ein Gespräch mit Christian Spancken / 19.10.2018

Im Mittelstand wiegen sich viele Unternehmer noch immer in falscher Sicherheit. Sie glauben an ihr Produkt. Und gehen mit dem digitalen Wandel genauso um wie mit den bisherigen Veränderungsprozessen: abwarten, beobachten, gegebenenfalls nachziehen. Doch das funktioniert heute nicht mehr. Denn der digitale Wandel verläuft nicht mehr allmählich. Sondern schneller. Sprunghafter. Disruptiv. Dafür sind die alten Strategien und Vorgehensweisen zu gemächlich. Worauf es ankommt: Digital denken lernen. Und das heißt: Das Unternehmen von der Zukunft her denken.

3. Transformation, selbstorganisiert
WHY! - das neue Buch einer Innovatorengruppe bei Haufe / 19.10.2018

Wie gelingt Transformation? Change Management hat darauf keine Antwort. Die meisten Changeprojekte in Unternehmen scheitern. Eine Gruppe von Innovatoren geht nun einen neuen Weg: WHYral, virale Kommunikation als Weg zur Transformation von Organisationen. Das verlangt, den Anspruch der Steuerung der Veränderung aufzugeben. Die Transformation verläuft komplett selbstorganisiert.

4. Change the change
Change Camp München: gemeinsam besser werden im Verändern / 19.10.2018

Im Dialog voneinander lernen. Und einen Beitrag leisten, ein neues Verständnis von wirksamem Wandel zu entwickeln. Das ist das Ziel des Change Camps Anfang Dezember in Unterschleißheim bei München.

5. Newsletter Ausgabe 25 | 2018
/ 05.10.2018

Conta Gromberg: Smart mit Komponenten | Buchempfehlungen im Herbst 2018 (1)

6. Smart mit Komponenten
Smarte Experten denken anders - ein Essay von Brigitte und Ehrenfried Conta Gromberg / 05.10.2018

Das klassische Bild des Unternehmens, die alte Industriedenke, verstellt den Blick auf neue Unternehmensmodelle. Gerade auf dem Feld der Wissensarbeit, wo die sprunghaft gestiegene Zahl von Onlinekomponenten einen Trend zu modular aufgebauten Expertengeschäftsmodellen begründet. Damit verändert sich nicht nur die Art des Arbeitens, sondern die Rolle des Experten dazu. Die Auftragsrichtung kehrt sich um: Aus Experten auf Abruf, die Aufträge abarbeiten, werden Anbieter selbst konfigurierter Leistungen. Aus Freischaffenden strategisch vorausdenkende Unternehmer: Smarte Experten, die gekonnt virtuelle Workflows nutzen.

8. Newsletter Ausgabe 24 | 2018
/ 25.09.2018

Svenja Hofert: Ich bin viele (Perspektiven) | Christo Foerster: Abenteuer überall

9. Ich bin viele (Perspektiven)
Was ist ein agiles Mindset? Ein Gespräch mit Svenja Hofert / 25.09.2018

Alle reden davon. Aber was heißt eigentlich agil? Für Svenja Hofert verlangt Agilität zwei geistige Bewegungen. Erstens sich lösen aus dem Richtig-falsch-Modus. Aus dem Entweder-oder. Zweitens sich entwickeln hin zu einer Ich-im-Wir-Kultur, in der Menschen Wissen teilen, empathisch zusammenarbeiten und respektvoll miteinander umgehen. Die zwei Kernelemente eines agilen Mindsets.

10. Abenteuer überall
Erfahrungen jenseits des Gewohnten - Christo Foerster über Mikroabenteuer / 25.09.2018

Jenseits der Komfortzone warten Situationen, die neu, anders und aufregend sind. Situationen, für die man kein Verhaltensmuster parat hat. Mikroabenteuer. Das sind Outdoor-Erlebnisse, die ohne großen Aufwand umzusetzen sind. Sie waren schon Thema eines Kurzinterviews mit Christo Foerster. Nun haben wir nachgefragt, worin der besondere Reiz solcher kleinen Abenteuer liegt. Etwa darin, sich locker zu machen, die ständige Zielorientierung über Bord zu werfen und nicht permanent nach dem Sinn oder dem Output unserer Tätigkeiten zu fragen. Und Dinge mit anderen Augen zu sehen.

Seite   1   2   3   4   5   von 9