Newsletter

Unser kostenloser Newsletter informiert wöchentlich und zu besonderen Anlässen über neue Artikel, neue Themen und neue Aktionen auf changeX.

Den aktuellen Newsletter sehen Sie unten. In der Spalte rechts finden Sie unser Newsletter-Archiv. Für den Bezug des Newsletters können Sie sich hier anmelden:   Newsletter-Anmeldung

https://www.changex.de/
Newsletter Ausgabe 32 | 2018 Freitag, 07.12.2018
Liebe Leser,
hier kommen nun die Bücher des Jahres: erstmals in einer gemeinsamen Auswahl mit der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen - als die Top Ten der Zukunftsliteratur. Ausgewählt haben wir die Titel in einer gemeinsamen Redaktionskonferenz in Salzburg - und hoffen, dass wir eine spannende, auf jeden Fall aber heterogene und perspektivenreiche Auswahl getroffen haben. Vier Titel haben wir schon in ausführlichen Rezensionen vorgestellt (drei davon in den letzten Wochen); vier weitere stellen die Rezensentinnen und Rezensenten der JBZ in der neuen Buchkolumne vor; zwei Rezensionen folgen noch. Rechtzeitig vor Weihnachten und somit auch als Geschenktipp oder als Lektüreempfehlung für die Weihnachtspause nutzbar.

Das zweite Thema ist ein Kuriosum: Zum ersten Mal ist letzte Woche ein Beitrag mit einem fatalen Fehler im Titel erschienen: "Kulturforum" hieß es dort statt "Kulturform". Kurios ist dabei nicht nur, dass dieser Fehler trotz obligatorischem Korrekturgang passiert ist. Sondern wie - und ausgerechnet bei diesem Beitrag. Entstanden ist der Fehler nämlich genau in der Lücke, die laut Dirk Baecker der Rechner lässt: bei der digitalen Bearbeitung des Textes. Und es war kein klassischer Tippfehler. Entstanden ist der Fehler, weil der Rechner eine andere Bedeutung erkannt hat als die gemeinte, sei es bei der Spracherkennung oder im Korrekturmodus: eben das weit geläufigere "Kulturforum" - ein Fehler mit Bedeutung, der eben deshalb schwer zu erkennen ist. Ein einfaches, aber schönes Beispiel für die schwer zu durchschauenden Prozesse, die im Innern von Rechnern laufen. Und die in besonderem Maße unsere Aufmerksamkeit und (im großen Maßstab) unsere Kritikfähigkeit fordern. In einem kleinen Fehler zeigt sich so eine grundlegende Herausforderung. Deshalb ist Baeckers Buch auch so wichtig. Der Beitrag erscheint noch einmal in korrigierter Fassung. Falls ihn jemand gespeichert hat, bitte noch mal herunterladen.

Eine inspirierende Lektüre wünscht
Winfried Kretschmer
für das Team von changeX


Unsere Themen in dieser Woche
Zukunftsbücher 2018: Die Bücher des Jahres
JBZ-Buchkolumne: Zukunftsliteratur 2018
Baecker: 4.0, oder Die Lücke die der Rechner lässt
Diese Woche neu im Magazin
Zukunftsbücher 2018
Top Ten der Zukunftsliteratur 2018, zusammengestellt von changeX und der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen
Zukunftsbücher 2018: Die Bücher des Jahres Es ist schon Tradition bei changeX, im Dezember die inspirierendsten Bücher des zurückliegenden Jahres vorzustellen. In diesem Jahr in neuer Form: als Top Ten der Zukunftsliteratur, gemeinsam ausgewählt mit den Autoren der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen in Salzburg. Ziel: Heterogenität und Perspektivenreichtum. Hier ist unsere Auswahl der Toptitel der Zukunftsliteratur im Jahr 2018. Sachbücher, die gesellschaftliche Entwicklungen kritisch reflektieren und neue Zukunftsperspektiven eröffnen.  07.12.2018 zu den Zukunftsbüchern 2018
Pro Zukunft 2018
Buchkolumne der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen
JBZ-Buchkolumne: Zukunftsliteratur 2018 Identität, Demokratie, Vernunft und Fortschritt, gesellschaftliche Transformation. Das sind die Themen der neuen Buchumschau mit wichtigen Zukunftsbüchern des Jahres. Vier der Top Ten der Zukunftsliteratur des Jahres 2018. 07.12.2018 zur Sammelrezension
Kulturform Komplexität
4.0, oder Die Lücke die der Rechner lässt - das neue Buch von Dirk Baecker
Baecker: 4.0, oder Die Lücke die der Rechner lässt Digitalisierung geht viel weiter, ist etwas viel Größeres als nur die flächendeckende Einführung von Computern, Algorithmen und digitalen Übertragungsverfahren. Die Einführung der elektronischen und digitalen Medien lässt sich als Beginn einer neuen Epoche der Menschheitsgeschichte begreifen: als vierte Medienepoche. Der wie den vorangegangenen eine neue Gesellschaftsform entspricht: die nächste Gesellschaft. Ihre Strukturform: das Netzwerk, ihre Kulturform: Komplexität, ihre Integrationsform: die unbekannte Zukunft. So (ganz kurz) Dirk Baeckers ambitionierter Versuch, Digitalisierung gesellschaftstheoretisch zu begreifen. Eine Rezension. 28.11.2018 zur Rezension
Zitat
     "Wir müssen schon selber denken."
Julian Nida-Rümelin, Nathalie Weidenfeld: Digitaler Humanismus
Ein kleiner Hinweis
... in eigener Sache
changeX erhält für Buchbestellungen über unsere Seite die übliche kleine Provision. Wir würden uns freuen, wenn Sie die angebotene Bestellmöglichkeit über changeX nutzen würden. Mit der Buchhandlung Osiander bieten wir zumindest eine Bestellalternative zu Amazon. changeX wünscht eine schöne Adventszeit.
Dieser Newsletter erscheint jeden Freitag neu ­ als kompakte Übersicht aller aktuellen Beiträge. Der Newsletter liegt sowohl im HTML- als auch im Text-Format vor.
Bitte beachten: Die vollständigen Artikel im Magazin sind nur über ein kostenpflichtiges Online-Abo zugänglich. Das changeX-Partnerforum ist frei verfügbar. Alle Artikel liegen überdies auch im Zeitschriftenlayout (PDF) zum Download bereit.
Newsletter abbestellen      Übersicht über unsere Abo-Angebote      changeX-Startseite
© changeX 2018, 18. Jahrgang. Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved.

changeX 07.12.2018. Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved.

nach oben