Gut feeling

Die gefühlte Moral. Warum wir Gut und Böse unterscheiden können - Anmerkungen zu dem neuen Buch von Frank Ochmann.

Moral, so hat man uns eingetrichtert, ist eine Sache von Normen und verbindlichen Werten, von Verstand und besserer Einsicht. Falsch, sagt die neue Wissenschaft vom Menschen: Nicht der Verstand entscheidet über richtig und falsch, sondern das Gefühl. Eine universelle Ethik gibt es ebenso wenig wie allgemeingültige Werte - alles ist eine Sache sozialer Vereinbarung. Im Grunde ist es ganz einfach: Die Einhaltung moralischer Normen in einer Gemeinschaft schafft Vertrauen und fördert Kooperation. Und diese gegenseitige Anerkennung löst bei allen ein gutes Gefühl aus. Und das macht's. / 08.04.08

Weiterlesen

Liebe Leser,

Dieser Magazin-Beitrag ist unseren Abonnenten vorbehalten, die mit ihrem Abo zur Finanzierung unserer Arbeit beitragen.

Nicht-Abonnenten stehen das Partnerforum und der kostenlose Newsletter offen. Unser Testabo bietet die Möglichkeit, die aktuellen Beiträge auf der Start- und den Ressortseiten kostenlos probezulesen.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Das Team von changeX

Eine Übersicht über unsere Abo-Angebote finden Sie hier: zur Abo-Übersicht

Sie möchten changeX kostenlos kennnenlernen? Testzugang anlegen

Sie möchten unseren kostenlosen Newsletter abonnieren? Für Newsletter registrieren

Wie Sie changeX nutzen können, erfahren Sie hier. Über uns

Ausgewählte Beiträge zum Thema

Legal, illegal, scheißegal?

Moral funktioniert nur, wenn sich moralisches Handeln lohnt - ein Gespräch mit Valentin N. J. Landmann. zum Interview

Jeder ist ein Entscheider

Erst Gefühle machen Entscheidungen zu guten Entscheidungen - ein Gespräch mit dem Hirnforscher Ernst Pöppel. zum Interview

Das große Fühlen

Alles fühlt. Mensch, Natur und die Revolution der Lebenswissenschaften - zu dem neuen Buch von Andreas Weber. zur Rezension

Werte Damen und Herren!

Wert und Werte. Ethik für Manager - ein Leitfaden für die Praxis - das neue Buch von Ulrich Hemel. zur Rezension

Reine Gefühlssache

Gefühle lesen. Wie Sie Emotionen erkennen und richtig interpretieren - das neue Buch von Paul Ekman. zur Rezension

Gefühlvoll

Warum Gefühle so entscheidend sind - ein Gespräch mit dem Gehirnforscher Manfred Spitzer. zum Interview

Zum Buch

: Die gefühlte Moral. . Warum wir Gut und Böse unterscheiden können. . Ullstein Buchverlage, Berlin 1900, 320 Seiten, ISBN 978-3-550-08698-4

Buch bestellen bei
Amazon
jpc
Managementbuch
Osiander

Autorin

Anja Dilk
Dilk

Anja Dilk ist Berliner Korrespondentin, Autorin und Redakteurin bei changeX.

weitere Artikel der Autorin

nach oben