close

changeX Login

Bitte loggen Sie sich ein, wenn Sie Artikel lesen und changeX nutzen wollen.

Sie haben Ihr Passwort vergessen?
Jetzt neu registrieren.
Barrierefreier Login

Abgespeist

Ein Gespräch mit Stefan Selke über die Tafeln, über Grundrechte, neofeudale Verhältnisse und Scham

Lebensmittelüberschüsse an Bedürftige verteilen - eine tolle Idee, oder? Vordergründig ja. Doch rührt sie an unser Grundverständnis von Gesellschaft. Denn mit den Tafeln, Suppenküchen und Kleiderkammern rückt ein privates Versorgungssystem für Mitbürger am Rande der Gesellschaft an die Stelle grundgesetzlich garantierter Existenzsicherung. Aus Bürgern mit Rechten werden Almosenempfänger, die "Bitte, Bitte" sagen müssen. Die man abspeist. Für den Soziologen Stefan Selke ein neofeudales System. Er kennt die Sicht der Betroffenen. Und benennt, wie sich das anfühlt: Scham.

Weiterlesen

Liebe Leser,

Dieser Magazin-Beitrag ist unseren Abonnenten vorbehalten, die mit ihrem Abo zur Finanzierung unserer Arbeit beitragen.

Nicht-Abonnenten stehen das Partnerforum und der kostenlose Newsletter offen. Unser Testabo bietet die Möglichkeit, die aktuellen Beiträge auf der Start- und den Ressortseiten kostenlos probezulesen.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Das Team von changeX

Eine Übersicht über unsere Abo-Angebote finden Sie hier: zur Abo-Übersicht

Sie möchten changeX kostenlos kennnenlernen? Testzugang anlegen

Sie möchten unseren kostenlosen Newsletter abonnieren? Für Newsletter registrieren

Wie Sie changeX nutzen können, erfahren Sie hier. Über uns

Ausgewählte Beiträge zum Thema

Denn wer hat, dem wird gegeben

Das Verarmungsrisiko wächst, aber nicht in allen Schichten - ein Interview mit dem Sozialforscher Martin Ehlert zum Interview

Arm auf hohem Niveau

Relative Armut ist in Marktgesellschaften unvermeidlich - ein Interview mit Gerhard Willke zum Interview

Investition ins Soziale

Armut - was ist das? Die Grundsatzanalyse von Gerhard Willke zur Rezension

Experten in der Zirkuskuppel: ratlos

Die Zukunft des Sozialstaats ist unklar. Auch den Experten. Annegret Nill hat sich umgehört. zum Report

Zwischen den Welten

Die Berliner Tafel lenkt Waren aus der Welt des Überflusses in die der Bedürftigkeit - eine Reportage von Anja Dilk. zum Report

Die da unten

Arm durch Arbeit. Ein Undercover-Bericht - das neue Buch von Markus Breitscheidel. zur Rezension

Ausgewählte Links zum Thema

Zum Buch

: Schamland. Die Armut mitten unter uns. Econ Verlag, Berlin 2013, 288 Seiten, 18 Euro, ISBN 978-3-430201520

Schamland

Buch bestellen bei
Amazon
jpc
Managementbuch
Osiander

Autorin

Heike Littger
Littger

Heike Littger ist selbständige Journalistin und wohnt in Mountain View, Kalifornien. Sie schreibt als freie Autorin für changeX.

weitere Artikel der Autorin

nach oben