changeX-Netz
Wie changeX-Leser leben und arbeiten.
Heute: Alexandra Schwarz-Schilling in Berlin (15)
In den nächsten Monaten stellen wir ausgewählte Abonnenten vor. Jeden Dienstag und Freitag. Spannende Menschen mit unterschiedlichen Lebens- und Arbeitswelten. In einer Serie von journalistischen Kurzporträts aus aller Welt.
Alexandra Schwarz-SchillingAlexandra Schwarz-Schilling ist 42 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder. Die Tochter des ehemaligen Bundesministers Christian Schwarz-Schilling studiert zunächst Anthropologie, Ethnologie sowie Vor- und Frühgeschichte in Mainz. "Mich interessierte schon damals der Mensch aus dem Blickwinkel aller möglichen Fachdisziplinen. Ich fühle mich bis heute als Anthropologin." Nach einem Jahr bricht sie indes in Mainz ab, was zwei Gründe hat: Zum einen ist es der schwierige Spagat zwischen Natur- und Geisteswissenschaften, "ohne jedes interdisziplinäre Verständnis". Zum anderen, noch gravierender, macht ihr die öffentliche Rolle als Tochter eines prominenten Ministers zu schaffen, der überdies in politische Skandale verwickelt ist. "Dozenten und Professoren brachten es nicht fertig, mich normal zu behandeln. Das war immer wie Spießrutenlaufen."
Schwarz-Schilling zieht Konsequenzen und geht an die European Business School nach Oestrich-Winkel, wo sie die nächsten vier Jahre Betriebswirtschaftslehre studiert. Eine spontane Entscheidung. "Allerdings mit dem Hintergrund, eventuell später die Firma meiner Eltern zu übernehmen." Fachlich ist das Studium für sie keine große Herausforderung, aber sie nutzt die Zeit "auf höchst effiziente Weise". Sie lernt Sprachen und kommt häufig ins Ausland, um Praktika zu absolvieren. Kurz vor dem Abschluss bekommt sie ihr erstes Kind, beendet das Studium dennoch erfolgreich und geht mit ihrem damaligen Mann in die USA. Hintergrund: "Einfach nochmal raus, bevor man sich zu setteln beginnt." In den USA wird sie wieder schwanger. "Da ich nicht arbeiten konnte, begann ich mein Interesse für andere Kulturen, besonders für indigene Völker, erneut zu beleben." In den folgenden beiden Jahren macht sie eine Ausbildung bei Sun Bear, der mit seinem Buch Das Medizinrad auch in Deutschland ein viel gelesener, bekannter Autor ist.
Wieder zurück in Deutschland trennt sie sich von ihrem Mann und zieht nach Berlin. Dort entdeckt sie ein neues Tätigkeitsfeld: Kulturmanagement. Sie organisiert russisches Theater in der Hauptstadt. Drei Jahre lang. "Als die Mauer fiel, waren wir noch in den USA. Als wir zurückkamen, war der Eiserne Vorhang verschwunden." Sie baut in dieser Zeit den Verein "Theaterbrücke Moskau-Berlin" auf. "Nach dem eher oberflächlichen American Way of Life jetzt der tiefe Kontakt mit der schwermütigen russischen Seele, die ständig am Leben zu verzweifeln droht." Schwarz-Schilling ist ehrenamtlich tätig, ohne einen Pfennig zu verdienen. Und immer wieder konfrontiert mit riesigen bürokratischen Hindernissen und Geldmangel. Mitte der 1990er Jahre hört sie auf und schwenkt erneut um.
Die Firma der Eltern ist mittlerweile verkauft, so dass der Weg frei ist. Sie beginnt, Psychologie zu studieren. Relativ schnell konzentriert sie sich auf Coaching. "Mit dem Ziel: Potenziale entfalten helfen statt Störungsbilder therapeutisch bearbeiten." Parallel zum Studium absolviert sie eine Ausbildung an der Coaching-Akademie. Nach dem erfolgreichen Abschluss gründet sie ihre eigene Firma: die Coaching Spirale GmbH. "Die meisten Klienten kommen aus einer Unzufriedenheit heraus. Beruflich oder privat. Ziel ist es, wieder Klarheit zu bekommen. Egal, ob in Einzelcoachings oder Gruppenseminaren." Für einen nachhaltigen persönlichen Wandel, so Schwarz-Schilling, brauche man sechs bis neun Monate. Was ihr besonders auffällt? "Immer mehr Menschen möchten sich selbständig machen und ihre eigentlichen Potenziale entfalten, um ihre Unzufriedenheit zu überwinden." Sie trage nur dazu bei, dass jeder seine Selbstwirksamkeit erhöht und zum Einsatz bringt.
changeX kennt sie bereits lange und ist nach wie vor begeistert. "Inspirierend und richtungsweisend. Thematisch unglaublich vielseitig. Positiv und kreativ." Im September 2006 erscheint übrigens ihr erstes Buch: ZU ZWEIT - Beziehungscoaching für Singles und Paare, das sie mit ihrer Kollegin Christin Müller geschrieben hat.
Schwarz-Schilling, eine Frau, die sich rundum glücklich fühlt, wenn sie Menschen helfen und deren Potenziale zum Tanzen bringen kann. Nur im Winter würde sie gerne einige Monate in wärmere Gefilde verschwinden, um der Natur näher zu sein. "Vielleicht, wenn die Kinder mal aus dem Hause sind." Ihr Mann, ein Brasilianer und von Beruf Musiker, hätte bestimmt nichts dagegen.
Kontakt:
Alexandra Schwarz-Schilling,
Coaching Spirale GmbH,
Liliencronstraße 8,
12167 Berlin.
Telefon: 030-79403392
Fax: 030-79403393
E-Mail: dialog@coaching-spirale.com
Internet: www.coaching-spirale.com
© changeX [01.08.2006] Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved.

changeX 01.08.2006. Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved.

Ausgewählte Beiträge zum Thema

Die changeX-Community

Wie changeX-Leser leben und arbeiten - alle Folgen der ersten Staffel zum Report

nach oben