Neu im Magazin

Arbeit sinnvoll organisieren
Arbeit sinnvoll organisieren
Modelle und Praktiken von Selbstorganisation - ein Überblick

Die Sehnsucht nach anderen, mehr sinnerfüllenden Kooperationsformen und freieren, lustvolleren Beteiligungsmöglichkeiten wächst. So haben in den letzten Jahren Ansätze, Konzepte und Praktiken zur Selbstorganisation eine große Anziehungskraft entwickelt. Entstanden sind neue Kooperationspraktiken, die inspirierende Beispiele für eine andere Organisation von Arbeit und Zusammenarbeit bieten - von soziokratischen Ansätzen über New Work und Agilität bis hin zur integralen evolutionären Organisation. 17.06.2022 zum Essay

Alles könnte anders sein
Die pro zukunft-Buchkolumne 3 | 2022
Alles könnte anders sein

Langfristige Entwicklungen erscheinen oft als zwangsläufig. So, als hätten sie notwendigerweise dort enden müssen, wo wir heute stehen. Bis neue Perspektiven und Erkenntnisse zeigen, dass das ein Trugschluss war (oder eine interessierte Darstellung). Fünf aktuelle Bücher machen dies an ganz unterschiedlichen Themen deutlich, von der Menschheitgeschichte bis zur Hausfrau. Fünf Rezensionen aus der neuen Ausgabe von pro zukunft rekombiniert. Eine Buchumschau. 01.06.2022 zur Sammelrezension

Die changeX-Buchvorstellungen

Unsere Buchempfehlungen im Frühjahr 2022

 

In der Masse von Neuerscheinungen nach neuen Sichtweisen, ungewohnten Perspektiven und ungewöhnlichen Ideen zu suchen, ist das Ziel unserer Buchauswahl. Hier eine neue Ausgabe unserer Buchauslese mit einem neuen Schwung an Titeln mit Themen querbeet. Mit den wichtigsten Thesen vorgestellt in Kurzrezensionen. zu den Buchvorstellungen

Neu im Partnerforum

Entwicklung <> Tempo
Freiräume (Un)Conference in Graz 27./28. Juni
Entwicklung <> Tempo

Zum siebten Mal bereits findet 2020 die Freiräume (Un)Conference in Graz statt - Österreichs größte Veranstaltung zu neuen Organisations- und Arbeitsformen in Unternehmen. In diesem Jahr geht es um die Zusammenhänge zwischen Entwicklung und Tempo. 03.06.2022 zum Vorbericht

Lange Zeit wurden Organisationen auf eine Art betrachtet, die blind für die moralischen Dimensionen des Organisationslebens war."

Lisa Herzog: Das System zurückerobern

nach oben