Business-Bücher für Querdenker

Financial Times Prentice Hall: Ein neuer Verlag stellt sich vor.

Orientierungswissen und Hintergrundinformationen zu aktuellen Business- und Finanzthemen möchte der neue Verlag, der mit der Tageszeitung Financial Times Deutschland kooperiert, bieten. Eine steigende Zahl von Lesern mit Interesse an Wirtschaftsthemen bieten dafür gute Chancen. In diesem Jahr startet Financial Times Prentice Hall zusätzlich zu den Einzeltiteln die ersten Reihen.

Im Mai 2000 hat die Verlagslandschaft einen neuen Big Player dazugewonnen: Financial Times Prentice Hall (FTPH) heißt der Verlag, der Menschen mit Interesse an aktuellen Wirtschaftsthemen durch anspruchsvolle und zukunftsorientierte Literatur kompetent informieren will. Hinter dem jungen Verlag mit Sitz in München steht die renommierte Tageszeitung Financial Times beziehungsweise Financial Times Deutschland (weltweite Gesamtauflage: 600.000 Exemplare). Financial Times Prentice Hall gehört im angelsächsischen Raum zu den einflussreichsten Verlagshäusern für Business-Bücher - ein Hintergrund, der FTPH zum einzigen international operierenden und global denkenden deutschsprachigen Verlag für Wirtschaftsliteratur macht. Äußerlich sind die Bücher mit ihren Schutzumschlägen in den klassischen Financial-Times-Farben lachsrosa, blau und schwarz auf den ersten Blick zu erkennen.

Noch ist der Markt für Wirtschaftsbücher nicht gesättigt.


Ein Markt für Wirtschaftsbücher, die Orientierungwissen und Hintergrundinformationen bieten, scheint jedenfalls vorhanden zu sein: In Deutschland interessieren sich immer mehr Menschen für Wirtschafts- und Finanzthemen, davon circa 45 Millionen Menschen für die Themen Geld- oder Kapitalanlage. Fast 20 Prozent aller Bundesbürger - vor allem Selbständige, leitende Angestellte oder Fachkräfte - kaufen jährlich Ratgeber zum Thema Geld, Steuern oder Aktien. Bei den etablierten Medien sind die Auflagen dadurch stetig gestiegen, und viele neue Wirtschaftsmagazine wetteifern um die Gunst der Käufer. Das geschätzte Marktvolumen für Wirtschaftsliteratur liegt in Deutschland bei etwa 100 Millionen Mark. Mit der starken Vertriebsstruktur des Mutterkonzerns Pearson Education hat Financial Times Prentice Hall beste Chancen, in diesem Geschäft mitzumischen.

Zielgruppe sind gebildete Leser, die sich für die New Economy fit machen wollen.


Die Bücher mit den Schwerpunkten Management, Finanzen, New Economy, Politik und Gesellschaft richten sich an junge, gebildete und erfolgsorientierte Leser: Menschen, die ein fundiertes und professionelles Know-how für ihre berufliche sowie persönliche Weiterbildung brauchen und die Welt einfach besser verstehen möchten. Anspruch und Nutzwert stehen im Vordergrund. Die Bücher sollen fit machen für New Economy, E-Business, Vernetzung und Globalisierung. Im Programmsegment Finanzen geht es um Navigationshilfen für die Finanzmärkte; die Autoren der Management-Titel beschäftigen sich mit aktuellen Trends und Entwicklungen. In der Rubrik Politik und Gesellschaft werden Marktgegebenheiten aus politischer Sicht analysiert. Die Autoren sind weltweit renommierte Experten wie Alpesh B. Patel oder innovative Vordenker wie die beiden schwedischen Professoren Jonas Ridderstrale und Kjell A. Nordström, die immer wieder neue und unkonventionelle Ideen und Konzepte entwickeln.

Renommierte Autoren und neue Reihen prägen das Programm.


16 Titel sind bislang erschienen und gut aufgenommen worden: Funky Business, Trading Online, Futur II - Globalisierung als Erfolgsgeschichte, Erfolg als Entrepreneur oder Kampf um die Besten hießen die Spitzenreiter im ersten Programm. In diesem Jahr starten zusätzlich zu den Einzeltiteln auch Reihen, die Maßstäbe setzen werden: Financial Times Börsenpraxis wendet sich an fortgeschrittene Privatanleger, die ihre Gewinne maximieren wollen. FT Investment-Start zeigt Börsenneulingen, wie sie ihr Geld effizienter einsetzen können.

Financial Times Prentice Hall
Martin-Kollar-Str. 10-12
81829 München
Tel. 089-460 03-0
Fax. 089-460 03-320
www.ftmanagement.de

© changeX /9.1.2001/ Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved.

changeX 04.01.2001. Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved.

Financial Times Prentice Hall

Weitere Artikel dieses Partners

Gut besprochen ist halb umgesetzt

Besprechungen moderieren, das neue Buch von Ulrike Wikner. zur Rezension

Der schnelle Wissensnachschub

Die neue E-Learning-Reihe x-presso digital. zum Report

Verkaufen durch Verzaubern

Charismating, das neue Buch von Claudius A. Schmitz. zur Rezension

nach oben