changeX Archiv

Unser Archiv bietet Auswahlmöglichkeiten nach chronologischem Erscheinen, Ressort, Textform, Schlagwort, Autor und Partner. Bitte wählen Sie zunächst in der Drop-down-Box links und spezifizieren Sie dann Ihre Wahl in der rechten Box.

Wenn Sie JavaScript deaktiviert haben, so klicken Sie nach der Auswahl bitte jeweils das Pfeilsymbol.

  Seite   1   2   3   4   5   6   von 6  
21. Perspektiven auf Selbstorganisation
Selbstorganisation - eine Erkundung | Übersicht / 26.04.2022

Was Selbstorganisation ist und soll und wie sie verwirklicht werden kann, ist keineswegs klar. Zu viele Meinungen, Sichtweisen und Konzepte stehen im Raum: unvermittelt nebeneinander. Zeit, einen Überblick zu schaffen, Bezüge herzustellen. Das ist das Ziel unserer Erkundung. Das Vorhaben: Menschen zu fragen, die an, mit und in Selbstorganisation arbeiten, um Antworten auf einer vergleichbaren Basis zu gewinnen. Und vielleicht ein wenig Klarheit.

22. Change Revolution Days 2022
Zukunftskongress Transformation & Management / 26.04.2022

Unleashing Human Superpower - außergewöhnliche Fähigkeiten von Menschen in Organisationen freisetzen. Das ist das Motto der Change Revolution Days am 30. und 31. Mai 2022 in Berlin. Im Mittelpunkt: kluge Arbeitskonzepte, neue Führungsprinzipien und mutige Strukturen.

23. Lassen lernen
Kulturtechniken für die Zeitenwende - ein Essay von Konrad Stadler / 14.04.2022

Der aktuelle Diskurs einer Zeitenwende richtet sich auf die Brüchigkeit einer fortwährenden Prosperität und das Ende einer Arglosigkeit der westlichen Welt gegenüber feindlichen Regimes. Der folgende Beitrag geht weiter: Wir haben es mit einem geistigen Epochenwandel zu tun. Danach schwindet der moderne Glaube an die Machbarkeit der Welt. Aus den Erfahrungen dicht aufeinanderfolgender Großkrisen stellen sich die Menschen darauf ein, mit Veränderungen zu leben und einen Umgang mit dem Unerwarteten zu finden. Man kann von einem Bewusstseinswandel sprechen, der nach neuen Kulturtechniken verlangt.

24. Newsletter Ausgabe 12 | 2022
/ 14.04.2022

Konrad Stadler: Lassen lernen | Karl R. Popper: Regeln gegenseitigen Verstehens | C. Otto Scharmer, Katrin Käufer: Handeln von der Zukunft her

25. Handeln von der Zukunft her
Wie man von einer im Entstehen begriffenen Zukunft lernen kann - ein Essay von Claus Otto Scharmer und Katrin Käufer / 14.04.2022

Lernen hat einen großen Haken: Es ist ein Download von Mustern aus der Vergangenheit, denn wir lernen aus unseren Erfahrungen. Was aber tun, wenn die Erkenntnisse von gestern für morgen nicht mehr taugen? Die Herausforderung heute ist, unsere Wahrnehmungsfähigkeit weiterzuentwickeln - und von einer im Entstehen begriffenen Zukunft zu lernen. Hierin liegt die entscheidende Aufgabe von Führung: Den Prozess des Sehens von Realität so zu vertiefen, dass wir beginnen, entstehende Möglichkeitsräume wahrzunehmen. Und danach zu handeln. / 10.06.09

26. Regeln gegenseitigen Verstehens
"Rechte und Pflichten derer, die von ihren Mitmenschen lernen wollen" - von Karl Raimund Popper / 14.04.2022

"Die Entdeckung eines Fehlers kann uns nur nützlich sein" - der Schluss eines kurzen, nur zwölf Sätze langen Textes, der eine neue Kultur des Lernens begründet, die auf gegenseitigem Wohlwollen, der Bereitschaft zum Zuhören und Ausredenlassen und wechselseitigem Verstehenwollen basiert. Und deren Grundlage die Einsicht ist, dass man sich irren kann. Jede und jeder.

28. Auf dem Büchertisch
Unsere Buchumschau im Frühjahr 2022 / 08.04.2022

In unser Buchumschau geht es dieses Mal um die Kunst des Umdenkens, um den Wechsel von schlechten zu guten Gewohnheiten, um Denken im wechselseitigen Bedingtheiten, um Menschenbilder und um das Unsichtbare, das sichtbar wird, wenn aus dem wachsenden Knäuel von Daten in der Welt einzelne Fäden herausgegriffen und aufbereitet werden. Und es geht noch einmal um das Streben nach einem verbindenden Denken, das indigenen Wissenssystemen innewohnt.

29. Newsletter Ausgabe 10 | 2022
/ 01.04.2022

Zur Gesellschaft - pro zukunft-Buchkolumne 2 | 2022 | R. Laguna de la Vera, T. Ramge: Sprunginnovation | StandWithUkraine

30. Gesellschaft und weiter
Die pro zukunft-Buchkolumne 02 | 2022 / 30.03.2022

Vier Rezensionen aus der neuen Ausgabe von pro zukunft rekombiniert eröffnen unterschiedliche Perspektiven auf Gesellschaft: den Umgang mit Katastrophen, die Notwendigkeit eines neuen Gesellschaftsvertrags, die Erneuerung der Demokratie von unten her und schließlich Alleinsein als eine nicht erst und nicht nur pandemische Zustandsform. Eine Buchumschau.

  Seite   1   2   3   4   5   6   von 6