Newsletter

Unser kostenloser Newsletter informiert wöchentlich und zu besonderen Anlässen über neue Artikel, neue Themen und neue Aktionen auf changeX.

Den aktuellen Newsletter sehen Sie unten. In der Spalte rechts finden Sie unser Newsletter-Archiv. Für den Bezug des Newsletters können Sie sich hier anmelden:   Newsletter-Anmeldung

https://www.changex.de/
Newsletter Ausgabe 17 | 2019 Mittwoch, 22.05.2019
Liebe Leser,
welche Form von Wirtschaft hätte wohl Adam Smith für gut befunden? Man könnte denken, dass der Gründervater der Wirtschaftswissenschaft wohl die Ökonomie gutgeheißen hätte, die diese Wissenschaft theoretisch fundiert und mit Methoden und Tools ausgestattet hat: unsere Realwirtschaft eben. Das wäre jedoch ein historischer Rückschluss, der so nicht zulässig ist. Um die Frage zu beantworten, müsste man das Werk von Smith nicht vor dem Hintergrund der heutigen Wirtschaft interpretieren, sondern versuchen, es aus dem Kontext seiner Zeit heraus zu verstehen. Das tun Wirtschaftswissenschaftler üblicherweise nicht. Das ist das Geschäft von Historikern und Gesellschaftswissenschaftlern. Und genau das ist es, was Elizabeth Anderson getan hat. Ja, sie schon wieder.

Anderson zeigt in ihrem in mehrerlei Hinsicht bahnbrechenden Buch Private Regierung, dass Smith eine andere Form von Wirtschaft vorschwebte: eine Wirtschaft, in der ökonomisch selbständig handelnde Individuen eine gewichtige Rolle spielen. Eine Ökonomie also, die gar nicht so weit entfernt ist davon, was Entrepreneurship-Professor Günter Faltin heute als Wirtschaftsopposition proklamiert. Dies gibt Anlass zu einer historischen Fußnote - eine Intervention, die Anfänge der ökonomischen Lehre neu zu interpretieren.

Und im Partnerforum vor der Europawahl eine Rezension von Fritz B. Simons Anleitung zum Populismus.

Eine inspirierende Lektüre wünscht
Winfried Kretschmer
für das Team von changeX


Diese Woche neu im Magazin
Eine Wirtschaft auf Augenhöhe
Wirtschaftsopposition - eine historische Fußnote
Wirtschaftsopposition - eine historische Fußnote Könnte es sein, dass es ganz anders ist? Dass Adam Smith, dem Begründer der ökonomischen Lehre, eigentlich eine ganz andere Form von Wirtschaft vorschwebte? Keine, in der Großunternehmen den Ton angeben. Sondern eine Wirtschaft, in der ökonomisch selbständig handelnde Individuen im Mittelpunkt stehen. Eine mit selbständigen Unternehmern, Kleinunternehmen und Kleinbetrieben. Könnte sein, dass es so ist. Eine wirtschaftshistorische Fußnote. 22.05.2019 zur Fußnote
Zitat
     "Smith glaubte, dass bei einem dereinst vollständig freien Markt auch die Sektoren des Handels und der Manufakturen von kleinen Unternehmen in der Hand von unabhängigen Handwerkern und Kaufleuten mit höchstens ein paar Beschäftigten dominiert werden würden."
Elizabeth Anderson: Private Regierung
Neue Beiträge im Partnerforum
Schritt für Schritt zum Populisten
Fritz B. Simons Anleitung zum Populismus
Populismus ist keine Rocket Science. Sagt Fritz B. Simon. Und zeigt, wie‘s geht. In Form einer Gebrauchsanweisung erläutert sein Buch, wie sich die Spielregeln der repräsentativen Demokratie nutzen lassen, um sie ad absurdum zu führen und illiberale, autoritäre Strukturen einzuführen. Es liefert Rezepte - und zeigt zugleich, dass diese Methoden schon längst praktiziert werden. Und Widerstand nötig ist. 21.05.2019 zur Rezension
Dieser Newsletter erscheint jeden Freitag neu ­ als kompakte Übersicht aller aktuellen Beiträge. Der Newsletter liegt sowohl im HTML- als auch im Text-Format vor.
Bitte beachten: Die vollständigen Artikel im Magazin sind nur über ein kostenpflichtiges Online-Abo zugänglich. Das changeX-Partnerforum ist frei verfügbar. Alle Artikel liegen überdies auch im Zeitschriftenlayout (PDF) zum Download bereit.
Newsletter abbestellen      Übersicht über unsere Abo-Angebote      changeX-Startseite
© changeX 2019, 19. Jahrgang. Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved.

changeX 22.05.2019. Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved.

nach oben