Newsletter

Unser kostenloser Newsletter informiert wöchentlich und zu besonderen Anlässen über neue Artikel, neue Themen und neue Aktionen auf changeX.

Den aktuellen Newsletter sehen Sie unten. In der Spalte rechts finden Sie unser Newsletter-Archiv. Für den Bezug des Newsletters können Sie sich hier anmelden:   Newsletter-Anmeldung

https://www.changex.de/
Newsletter Ausgabe 31 | 2018 Mittwoch, 28.11.2018
Liebe Leser,
hier nun rezensiert das dritte dreier herausragender Bücher zum Thema Digitalisierung. Es ist das mit der höchsten Flughöhe. Denn Dirk Baecker begreift die digitale Transformation als Übergang zu einer neuen Medienepoche, der vierten, und einer neuen Gesellschaftsform, der nächsten Gesellschaft. Das ist eine Gesellschaft, deren Strukturform das Netzwerk, deren Kulturforum die Komplexität und deren Integrationsform die ungewisse Zukunft ist.

Zwei Verbindungen fallen auf: Erstens betont auch Baecker den Unterschied zwischen digitalen Verarbeitungs- und analogen Denkprozessen - dazu das untenstehende Zitat. Zweitens eröffnet die Lücke, die bei Baecker der Rechner lässt, offenbar genau jenen Raum, in dem Zuboffs Überwachungskapitalismus entstehen konnte. Eine frappierende Parallele.

Eine inspirierende Lektüre wünscht
Winfried Kretschmer
für das Team von changeX


Zum Unterschied zwischen digitalen Verarbeitungs- und analogen Denkprozessen: "Die digitale Syntax organisiert sich mithilfe der Negation (entweder-oder, wenn-dann, wenn nicht-dann nicht …), die analoge, das heißt mit Ähnlichkeit arbeitende Relation organisiert sich auf der Grundlage von Widersprüchlichkeit (Interpretation im uneindeutig vorliegenden semantischen Material: dies, aber nicht das)." Dirk Baecker: 4.0, oder Die Lücke die der Rechner lässt

Diese Woche neu im Magazin
Kulturforum Komplexität
4.0, oder Die Lücke die der Rechner lässt - das neue Buch von Dirk Baecker
Baecker: 4.0, oder Die Lücke die der Rechner lässt Digitalisierung geht viel weiter, ist etwas viel Größeres als nur die flächendeckende Einführung von Computern, Algorithmen und digitalen Übertragungsverfahren. Die Einführung der elektronischen und digitalen Medien lässt sich als Beginn einer neuen Epoche der Menschheitsgeschichte begreifen: als vierte Medienepoche. Der wie den vorangegangenen eine neue Gesellschaftsform entspricht: die nächste Gesellschaft. Ihre Strukturform: das Netzwerk, ihre Kulturform: Komplexität, ihre Integrationsform: die unbekannte Zukunft. So (ganz kurz) Dirk Baeckers ambitionierter Versuch, Digitalisierung gesellschaftstheoretisch zu begreifen. Eine Rezension. 28.11.2018 zur Rezension
Zitat
     "Um zu verstehen, was der Gesellschaft passiv widerfährt, indem sie sich aktiv verändert, muss man die Gesellschaft verstehen."
Dirk Baecker: 4.0, oder Die Lücke die der Rechner lässt
Dieser Newsletter erscheint jeden Freitag neu ­ als kompakte Übersicht aller aktuellen Beiträge. Der Newsletter liegt sowohl im HTML- als auch im Text-Format vor.
Bitte beachten: Die vollständigen Artikel im Magazin sind nur über ein kostenpflichtiges Online-Abo zugänglich. Das changeX-Partnerforum ist frei verfügbar. Alle Artikel liegen überdies auch im Zeitschriftenlayout (PDF) zum Download bereit.
Newsletter abbestellen      Übersicht über unsere Abo-Angebote      changeX-Startseite
© changeX 2018, 18. Jahrgang. Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved.

changeX 28.11.2018. Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved.

nach oben