Neu im Magazin

Keimzellen der Kreativität
Keimzellen der Kreativität
Das Büro der Zukunft ist ein Ort, an dem der Mensch im Zentrum steht - ein Essay von Christoph Quarch

Büros sind Orte, die traurig machen. Oftmals. Meistens. Gestaltet nach Kriterien von Effizienz und Funktionalität, sind sie nicht, was sie sein könnten: Räume, in denen schöpferisches, kreatives, sinnstiftendes Tun ermöglicht und gefördert wird. Räume, die uns darin unterstützen, unsere Potenziale zu entfalten. Gewächshäuser menschlicher Schöpferkraft gewissermaßen. Das wäre Potenzialentfaltung fürs Büro. 15.12.2017 zum Essay

Künstliches Denken
Unser sechster Buchstreifzug durch die aktuellen Verlagsprogramme

Welches sind die wichtigen Themen der Zeit? Wo zeichnen sich neue Gedanken, Ideen, Konzepte ab? Dazu hält unsere Buchauswahl einige Lektüreanregungen bereit: Hier unsere sechste Bücherliste mit wiederum elf Kurzrezensionen aktueller Titel aus den Wirtschafts- und Sachbuchprogrammen der Verlage - querbeet durch Themen und Disziplinen. 08.12.2017 zum Überblick

Die changeX-Buchempfehlungen

Unser sechster Buchstreifzug durch die aktuellen Verlagsprogramme

 

Welches sind die wichtigen Themen der Zeit? Wo zeichnen sich neue Gedanken, Ideen, Konzepte ab? Dazu hält unsere Buchauswahl einige Lektüreanregungen bereit: Hier unsere sechste Bücherliste mit wiederum elf Kurzrezensionen aktueller Titel aus den Wirtschafts- und Sachbuchprogrammen der Verlage - querbeet durch Themen und Disziplinen. Auswahl und Kurzrezensionen: Winfried Kretschmer zu den Buchempfehlungen

Leben 3.0
Leben 3.0
Mensch sein im Zeitalter Künstlicher Intelligenz, aus dem Amerikanischen übersetzt von Hubert Mania

Max Tegmark

Leben, von seinen evolutionären Fesseln befreit

Die Gesellschaft der Singularitäten
Die Gesellschaft der Singularitäten
Zum Strukturwandel der Moderne

Andreas Reckwitz

Vom Allgemeinen zum Besonderen

Das Digital
Das Digital
Markt, Wertschöpfung und Gerechtigkeit im Datenkapitalismus

Thomas Ramge, Viktor Mayer-Schönberger

Daten, das Kapital des 21. Jahrhunderts

Neu im Partnerforum

Das Problem mit dem Problem
Alkoholabhängigkeit - das neue Buch von Rudolf Klein und Gunther Schmidt in der Reihe Störungen systemisch behandeln
Das Problem mit dem Problem

Probleme, so lehrt es die Systemtheorie, existieren nicht objektiv. Nicht an sich. Sondern treten erst in Erscheinung, wenn ein Beobachter einen Sachverhalt negativ bewertet. Probleme werden also aktiv durch Beobachten und Bewerten hergestellt. Zwei Autoren sagen: Das gilt auch für Alkoholprobleme, respektive -konsum. 15.12.2017 zur Rezension

Derzeit geht es der Mehrzahl der in Büros arbeitenden Menschen nicht gut. Ihr Körper findet dort zu oft keine Geborgenheit, ihr Herz keine Wärme, ihr Geist keine Ruhe und ihre Seele keine Nahrung."

Aus dem Buch Officina Humana von Andreas Kulick, Christoph Quarch und Jan Teunen
nach oben